Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

DJ BOBO: Seine 12. Bühnenshow heisst «Fantasy»

Das Dutzend ist voll: Die 12. Bühnen­show von DJ BoBo (41) heisst «Fantasy». Schade nur, dass die Bühne für Luzern zu gross ist?
DJ BoBo vor dem Bühnenmodell seinen neuen Show Fantasy. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

DJ BoBo vor dem Bühnenmodell seinen neuen Show Fantasy. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Im Zürcher Hallenstadion präsentierte der Schweizer Showstar am Donnerstag seine neusten Pläne. Klar ist jetzt, dass die neue Bühnenshow am 27. November im Europapark in Rust Vorpremiere hat und dass es nächstes Jahr 20 Konzerte in Deutschland und je eines in Bern und Zürich geben wird. «Noch so gerne wären wir auch nach Luzern gekommen», erklärte BoBo dazu. «Aber leider ist unsere 12,5 Meter hohe 'Fantasy'-Bühne zu gross für alle möglichen Spielorte der Stadt.» Die 14,5 Meter breite, visuell bis 40 Meter verbreitert wahrnehmbare Bühne passt demnach nur in die Berner Arena (14. August 2010) und ins Hallenstadion (27. August 2010). Die Bühne besteht aus einer riesigen, goldigen Buddha-Figur, die vier Hände hat.

Hochleistungs-Artistik
«Auf dieser Figur werden wir noch mehr Artistik präsentieren, richtige Hochleistungs-Darbietungen», erklärte BoBo. Man sei jetzt daran, das Team zusammenzustellen. Mit dabei wird sicher die Siegerin oder der Sieger der TV-Catsingshow «Germany's Next Show-Stars» (Final am 25. Juni auf Pro7). Bei der Musik, die fertig geschrieben sei, siedle sich im Dance-Pop-Bereich an, sagte BoBo weiter. Nach der Piraten-Show vor vier und der Vampir-Show vor zwei Jahren klammert sich die neue BoBo-Show an kein Thema mehr. «Das entbindet uns von allen Fesseln. Wir dürfen wieder alles machen, was wir wollen. Der Fantasie lasse ich freien Lauf», freute sich BoBo.

Das BoBo-Team expandiert
Wie lange denn noch? «Ganz sicher bis 2012, das haben wir unseren Fans versprochen», beteuerte BoBo. «Bis dahin machen wir bestimmt weiter, das ist garantiert, was immer auch geschehen mag.» Zur Finanzkrise, meinte BoBo: «Weil wir einen finanziell breiten Rücken haben, können wir uns in der Krise antizyklisch verhalten», erklärte BoBo. «Wir haben unser Team gerade von neun auf zwölf Festangestellte vergrössert.» Die BoBo-Crew, der dieses Jahr auch in Chile Konzerte geben wird, gastiert übrigens am 1. August in Engelberg, unter anderen mit Sängerin Sandra sowie den Gruppen Culture Beat und Captain Hollywood.

André Häfliger

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.