Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eintrag ins Freundschaftsalbum

Kleine Illustration einer grossen Verbundenheit
Julia Stephan

Freundschaft ist keine Einbahnstrasse, kein diplomatischer Befindlichkeitsaustausch mit dem Auftakt: «Gehts gut? Mir auch.» Kein berechnendes Tauschgeschäft wie Rotwein gegen Rasenmäher, kein Treuebon und kein Freundschafts­rabatt. Freundschaften haben keinen Garantieschein und sind durch keine Freundschaftsbändchen oder Einträge ins Freundschaftsalbum zu besiegeln. Sie sind weder Pflichtsache, noch kann man sie kaufen.

Freundschaften kann man nicht beginnen wie eine neue Liebe, aber man kann sie besser beenden. Freundschaften sind nicht pflegeleicht, aber es lohnt sich, sie zu pflegen. Über Freundschaften könnte man Romane schreiben, aber viel öfter werden Freundschaften Romane gewidmet. Freundschaften gehen tief, denn man geht mit ihnen durch dick und dünn. Freundschaften bringen einen manchmal nah an den Wahnsinn, aber sie bringen einen auch weiter. Freundschaft bedeutet, nicht abzuschätzen, sondern wertzuschätzen. Freundschaft heisst, den anderen auch mal vor den Kopf zu stossen, wenn er sich kopflos verrennt. Freundschaft trägt nicht nach, sondern trägt einen durchs Leben.

Deshalb und wegen noch einigem mehr, auf dessen Erwähnung ich hier freundlich verzichte, ist Freundschaft für mich die tollste Sache der Welt.

Julia Stephan

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.