EM: Sarkozy kommt für EM-Spiel in die Schweiz - mit 30 Mann

Die 30 französischen Sicherheitskräfte waren bereits in der Schweiz. Sie sahen sich in einem der vier Stadien die Situation vor Ort an.

Merken
Drucken
Teilen
Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy. Bild Keystone

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy. Bild Keystone

Es ging unter anderem um die Frage, wo die gegen 30 Sicherheitsleute Platz finden sollen. Denn: Nicolas Sarkozy, Frankreichs Staatspräsident, wird sich in der Schweiz eines der Spiele der «Bleus» ansehen. Das bestätigen gut informierte Kreise gegenüber der Zeitung «Sonntag».

Denkbar ist, dass Sarkozy zum Klassiker Frankreich - Italien nach Zürich reist. Denn diesen Schlager lässt sich auch Bundespräsident Pascal Couchepin nicht entgehen. Und Couchepin hat Sarkozy in die Schweiz eingeladen, ebenso wie der französische Fussball-Verband. Jeder Verband der 16 Teilnehmernationen darf sechs Top-Shots bezeichnen. Noch nicht sicher ist, ob Sarkozy mit Ehefrau Carla Bruni kommt.

kst