ENTLASSUNGEN: Raab macht 80 Leute arbeitslos

Als Konsequenz aus dem Bildschirm-Abschied von Stefan Raab entlässt seine Produktionsfirma Brainpool 80 Mitarbeiter. Am Dienstag sind die betriebsbedingten Kündigungen zum Jahresende ausgesprochen worden. Grund ist der Wegfall der Stefan-Raab-Formate.

Drucken
Teilen
Stefan Raabs Rückzug kostet 80 Leuten den Job (Archiv) (Bild: /AP dapd/NIGEL TREBLIN)

Stefan Raabs Rückzug kostet 80 Leuten den Job (Archiv) (Bild: /AP dapd/NIGEL TREBLIN)

Eine Brainpool-Sprecherin bestätigte am Mittwoch entsprechende Medienberichte. Die in Köln ansässige Firma Brainpool produziert Raabs Sendungen wie "TV Total" und "Schlag den Raab". Raab hatte in der vergangenen Woche seinen Rückzug aus dem Fernsehgeschäft bekanntgegeben. (sda)