Eva hat Talent, Isabel die Platzreife

Es gibt auch noch ein Sportleben neben dem Fussball: Prominente lochten am Freitag in Küssnacht am Rigi für einen guten Zweck ein.

Drucken
Teilen
Plausch am Golfen: Schauspielerin Isabella Schmid, TV-Moderatorin Eva Camenzind und Schauspielerin Isabel Florido. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Plausch am Golfen: Schauspielerin Isabella Schmid, TV-Moderatorin Eva Camenzind und Schauspielerin Isabel Florido. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Veranstaltet wurde das 10-Stern-Golfturnier vom Park Hotel Vitznau und dem Küssnachter Autohaus Neuhaus, der Erlös ging zu Gunsten der «Theodora»-Kinderstiftung von Christine Köhli, der Lebensgefährtin von Bandleader Pepe Lienhard. Sie bedankte sich herzlich: «So können wir wieder frisch motiviert kranken Kindern grosse Freude in die Spitäler bringen.»

TV-Moderatorin Eva Camenzind, die gerade einen Zauber-Grundkurs absolviert hat und sonst fünfmal in der Woche joggt, schmunzelte: «Ich habe zum ersten Mal einen Golfschläger in der Hand. Soll ich schnell ein Hole-in-One hinzaubern?» Der Schweizer Golf-Profi Timo Weiss zeigte ihr erst einmal die wichtigen Fingerstellungen am Schläger? Er ist aber überzeugt: «Eva hat Talent!» Das durfte auch Golf-Neuling Isabella Schmid («Hinter Gittern») von Weiss, dem WM-16. von 2006 in Südafrika, erfahren. «Ich probe in Berlin gerade für das Theaterstück 'Mondscheintarif', das später auch in die Schweiz kommen wird», erzählte die Schweizer Schauspielerin.

«Der Alte»-Star war müde
Beim römischen Theaterspektakel «Schrei des Todes, Wasser des Lebens» in Trier spielt Isabel Florido («Unter uns») die weibliche Hauptrolle. Die Schweizer Schauspielerin hat mit ihrem Freund Stephan Sonderegger auf Mallorca gerade die Golf-Platzreife geschafft. «So weit bin ich auch», erzählte der deutsche Schauspieler Oliver Haller («Jump» mit Patrick Swayze), der seit diesem Frühling Golf spielt. Zusammen mit seiner Kollegin Andrea L'Arronge («Schwarzwaldklinik», neu ZDF-Serie «Fünf Sterne» und Golf-Handicap 24) fiebert er an der Fussball-EM mit und ist überzeugt: «Deutschland wird gegen Holland den Final gewinnen.» Wegen dem Viertelfinal kam «Der Alte»-Serienstar Charles M. Huber müde an: «Ich habe nach dem Sieg gegen Portugal mit meinen vier Kindern noch gefeiert und bin nach nur drei Stunden Schlaf von München direkt an den Golfplatz gefahren.»

Tim und Nina frisch verlobt
Kein grosser Golfer ist der Luzerner Ex-Mister Schweiz Tim Wielandt. «Aber ich unterstütze die aktive Theodora-Stiftung natürlich sehr gerne», erzählte der Luzerner Ex-Mister Schweiz, der mit seiner Freundin Nina Sonder direkt aus den Ferien in der Türkei kam. «Ich bin sportlich vielseitig und nicht so fixiert», erzählte Wielandt. «Ich mag Mountainbike, Joggen, Badmington, Squash und im Winder fahre ich Ski uns Snowboard.» Golfen indes findet er «auch sehr schön», vor allem wegen den herrlichen Anlagen überall. «Wer weiss, vielleicht nehme ich auch mal wieder einen Schläger in die Hand?». Dann verriet er noch ein kleines Geheimnis: «Nina und ich haben uns verlobt. Einen Hochzeitstermin haben wir aber noch nicht.»

Bucherer-Uhr versteigert
Wielandt kam gerade noch rechtzeitig zum grossen Gala-Dinner am Abend im Park Hotel Vitznau. Der gastgebende Direktor Thomas Kleber begrüsste die Gäste und Eva Camenzind moderierte auch einen der Höhepunkte, die Benefizversteigerung einer edlen Bucherer-Uhr durch «Christie's»-Direktor Dirk Boll höchstpersönlich. Bruno Jufer und Sebastian Marten vertraten den Luzerner Uhrengiganten Carl F. Bucherer.

André Häfliger