GENF: Die teuerste Scheidung in der Geschichte

Es dürfte die teuerste Scheidung der Welt sein: Der russische Oligarch Dmitri Ribolowlew muss laut einem Schweizer Gerichtsurteil seiner Exfrau Elena vier Milliarden Franken zahlen.

Drucken
Teilen
Ribolowlew will die Summe aber nicht zahlen. Er liess mitteilen, das Urteil anfechten zu wollen (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Ribolowlew will die Summe aber nicht zahlen. Er liess mitteilen, das Urteil anfechten zu wollen (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone war bis am 11. März 2009 mit dem kroatischen Model Slavica verheiratet. Er zahlte ihr bei der Scheidung 1,2 Milliarden Dollar - Platz 3 bei den teuersten Scheidungen. (Bild: Keystone)
22 Bilder
Auch den italienischen Ex-Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi könnte die Scheidung von Veronica Lario teuer zu stehen kommen: Nach einem bisher nicht gültigen Urteil müsste er ihr 1,4 Millionen Euro zahlen - pro Monat. (Bild: Keystone)
Der russische Oligarch und Besitzer des Fussballclubs AS Monaco Dmitri Ribolowlew (hier mit Fürst Albert von Monaco) muss seiner Exfrau Elena die Rekordsumme von 4,5 Milliarden Dollar zahlen. Er will das Urteil anfechten. (Bild: Keystone)
Der britische Regisseur Guy Ritchie und US-Sängerin Madonna waren von 2000 bis 2008 verheiratet. Madonna musste ihrem Verflossenen 90 Millionen Dollar zahlen. (Bild: Keystone)
1988 waren Mick Jagger, Frontman der Rolling Stones, und Jerry Hall, Model und Schauspielerin, noch verliebt. Ihre Ehe dauerte von 1990 bis 1999. Die Scheidung kostete Jagger 25 Millionen Dollar. (Bild: Keystone)
Der amerikanische Unternehmer Donald Trump mit seiner dritten Ehefrau Melania: Von Ivana, Ehefrau Nummer 1, liess sich der 67-Jährige 1992 scheiden. (Bild: Keystone)
Ivana Trump, inzwischen mit Rossano Rubicondi verheiratet, erhielt von Donald nach 15 Ehejahren 25 Millionen Dollar. (Bild: Keystone)
Ex-Gouverneur und Schauspieler Arnold Schwarzenegger trennte sich nach 25 Ehejahren von Maria Shriver. Die Trennung kostete ihn 250 bis 375 Millionen Dollar. (Bild: Keystone)
Michael Douglas(links) und seine Ex-Frau Diandra Douglas: Die Scheidung kostete den US-Schauspieler 45 Millionen Dollar. (Bild: Keystone)
Dieses Ehepaar gibt es nicht mehr: Profi-Golfer Tiger Woods - mittlerweile mit US-Skistar Lindsey Vonn liiert - betrog Gattin Elin Nordegren und musste ihr 100 Millionen Dollar überweisen. (Bild: Keystone)
Der 83-jährige Medienunternehmer Rupert Murdoch ist bereits dreimal geschieden. Am teuersten war die Trennung von seiner zweiten Ehefrau Anna - mit 1,7 Milliarden die zweitteuerste Scheidung aller Zeiten. (Bild: Keystone)
Profi-Golfer Greg Norman - hier mit seiner dritten Ehefrau Kirsten Kutner - musste seiner ersten Gemahlin Laura Andrassy nach 26 Ehejahren 103 Millionen Dollar zahlen. (Bild: Keystone)
Kevin Costner ist seit 10 Jahren mit Christine Baumgartner verheiratet. Doch auch er hat bereits eine Scheidung hinter sich: Nach 16 Ehejahren kam die Trennung von Cindy, die ihn 80 Millionen Dollar kostete. (Bild: Keystone)
US-Basketballer Michael Jordan und Ex-Frau Juanita, die ihn bei der Scheidung um 168 Millionen Dollar erleichterte. (Bild: Keystone)
Auch ihre Liebe dauerte nicht ewig: Ex-Beatle Paul McCartney und seine zweite Ehefrau Heather Mills gingen 2008 nach sechs Ehejahren auseinander - 48,6 Millionen Dollar kostete ihn die Scheidung. (Bild: Keystone)
Regisseur Steven Spielberg - hier beim Filmfestival in Cannes - blieb nicht ewig glücklich mit Amy Irving. (Bild: Keystone)
Schauspielerin Amy Irving war von 1985 bis 1989 mit Regisseur Steven Spielberg verheiratet. Sie erhielt bei der Scheidung 100 Millionen Dollar. (Bild: Keystone)
31 Jahre lang war Schauspieler Mel Gibson mit Robyn verheiratet. Bei der Scheidung musste er 425 Millionen Dollar zahlen - Platz sechs der teuersten Scheidungen. (Bild: Keystone)
Der russische Oligarch und Besitzer des Fussballclubs Chelsea war von 1991 bis 2007 mit Irina verheiratet. Die Scheidung kostete ihn 300 Millionen Dollar - Platz acht. (Bild: Keystone)
Schauspieler Harrison Ford kostete das Ende seines Liebesglücks mit Melissa Mathison 118 Millionen Dollar. (Bild: Keystone)
US-Sänger Neil Diamond trennte sich 1995 nach 26 Ehejahren von Marcia Murphey und 150 Millionen Dollar. (Bild: Keystone)
Den amerikanischen Sänger Lionel Ritchie kostete die Trennung von Ehefrau Diane 20 Millionen Dollar. (Bild: Keystone)

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone war bis am 11. März 2009 mit dem kroatischen Model Slavica verheiratet. Er zahlte ihr bei der Scheidung 1,2 Milliarden Dollar - Platz 3 bei den teuersten Scheidungen. (Bild: Keystone)

Dies bestätigte ein Sprecher der Genfer Justiz der Nachrichtenagentur dpa. Der Anwalt von Elena Ribolowlewa, Marc Bonnant, hatte zuvor von der «teuersten Scheidung in der Geschichte» gesprochen. Neben dem Geld soll die Exfrau auch Immobilien sowie edle Möbelstücke erhalten.

Der russische «Düngerkönig» Ribolowlew ist einem Bericht des US-Magazins «Forbes» zufolge 8,8 Milliarden Dollar schwer. Ende 2011 hatte er den Fussballclub AS Monaco übernommen. Das Paar hatte laut Gerichtsunterlagen 1987 geheiratet. Das Scheidungsverfahren wurde kurz vor Weihnachten 2008 eingeleitet.

Ribolowlew will die Summe aber nicht zahlen. Er liess mitteilen, das Urteil anfechten zu wollen. Er werde in Berufung gehen, erklärte seine Anwältin Tetiana Bersheda der dpa.

Sollte der Richterspruch Bestand haben, dürfte ihm ein Platz in den Geschichtsbüchern sicher sein. Immerhin fielen die Scheidungen anderer vermögender Männer lange nicht so kostspielig aus wie im Fall Ribolowlew.

Der russische Oligarch Roman Abramowitsch soll 2007 seiner ehemaligen Frau Irina der Moskauer Tageszeitung «Wedomosti» 300 Millionen Dollar gezahlt haben, plus Alimente für die fünf gemeinsamen Kinder.

Noch verhandelt wird derzeit der Unterhalt für Veronica Lario, Ex-Frau des früheren italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi. Ein bisher nicht gültiger Richterspruch sieht monatlich 1,4 Millionen Euro vor.

sda