Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Gina-Lisa attackiert

Die Blondine hatte sich auf ihren Auftritt am Ballermann gefreut, doch das Event geriet zum Desaster, nachdem sie und ihr Musikpartner beschimpft und angegriffen wurden.

Gina-Lisa Lohfink wurde auf der Bühne ausgepfiffen.
Die Blondine war mit ihrem guten Freund und neuen Musikpartner Florian Wess am Ballermann, um dort mit ihm mehrere Songs zu performen. Der Auftritt der beiden ging jedoch nicht so glatt wie erwartet, denn ein Partygast fing plötzlich an, Lohfink direkt zu beleidigen und ihr seinen Stinkefinger zu zeigen. Er hörte auch nicht auf, nachdem sie ihn darum gebeten hatte, derartige Gesten zu unterlassen - stattdessen ging er regelrecht auf sie los. Als der Störenfried entfernt wurde, setzten Lohfink und Wess ihre Performance fort. Zuvor hatten jedoch mehrere Zuschauer das Model mit Buhrufen bedacht - die Stimmung hätte also besser sein können, wie 'InTouch' berichtet.

Die Situation hätte fast erwartbar sein können, denn bereits bei einem Testlauf vor wenigen Tagen hatte es negative Zwischenrufe gegeben. Laut Wess hatten die jedoch einen ganz simplen Grund: "Es lag nicht an unserem Gesang, unsere Mikros funktionierten nicht einwandfrei!" Und auch Lohfink ließ sich von den Buh-Rufen zu jener Zeit nicht unterkriegen, sie erklärte gegenüber der 'Bild'-Zeitung: "Das wird uns beim nächsten Mal auf keinen Fall passieren. Wir machen unsere Sache richtig gut." Auch Manager Helmut Werner glaubt an einen Erfolg der beiden. "Wir haben den beiden ein perfektes Team zur Seite gestellt, tolle Fotos machen lassen und den Song und weitere Lieder super produzieren lassen. Die beiden harmonieren ganz fantastisch", schwärmte er.

bangshowbiz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.