GROSSBRITANNIEN: Prinzessin Diana: Hochzeitskleid für jedermann?

Die einstige Kronprinzessin trug bei ihrer Hochzeit ein aufwendig besticktes Kleid, dass jetzt im Besitz ihrer Söhne ist. Sie wollen dieses vielleicht sogar ausstellen.

Drucken
Teilen
Das Hochzeit-Kleid von Prinzessin Diana. (Bild: Band Photo dpa)

Das Hochzeit-Kleid von Prinzessin Diana. (Bild: Band Photo dpa)

Das mit 10.000 Perlen und einer 7,62 Meter langen Schleppe ausgestattete Kleid trug die einstige Frau von Prinz Charles bei ihrer Hochzeit 1981. Seit ihrem tragischen Tod 1997 durch einen Autounfall in Paris war das Hochzeitskleid im Besitz von ihrem Bruder Charles Spencer. Lady Di hatte ihrem jüngeren Bruder aufgetragen, auf ihre wichtigsten persönlichen Gegenstände aufzupassen, bis beide ihrer Söhne 30 Jahre alt sind. Zu Prinz Harrys 30. Geburtstag Mitte September wurde das aufwendig bestickte Kleid schliesslich an die Prinzen übergeben.

Laut der britischen Zeitung 'Daily Mail' wandte sich daraufhin Elizabeth Emanuel - sie hatte das Kleid zusammen mit ihrem Ehemann David Emanuel für die Hochzeit designt - mit einer Bitte an die beiden Brüder: «Ich hoffe, dass Dianas Hochzeitskleid im Kensington Palast ausgestellt wird, sodass es jeder sehen kann. So viele ihrer trauernden Fans möchten es einmal live gesehen haben.»

Laut einem Pressesprecher aus dem Kensington Palast haben die Prinzen allerdings noch keine endgültige Entscheidung hinsichtlich einer öffentlichen Ausstellung des Kleides getroffen. «Es ist noch zu früh, um sagen zu können, was auf Dauer mit dem Hochzeitskleid passieren soll», erklärte er. Dazu, wo sich das Kleid derzeit befindet, wollte sich der Pressesprecher nicht zu äußern.

bangshowbiz