HERRLIBERG: Wenn Marquard in seine Villa Bellavista lädt...

Verleger Jürg Marquard lud Veranstalter, Freunde und Sponsoren der Mister-Schweiz-Wahl in seine Villa. Und Mister Schweiz Stephan Weiler staunte.

Merken
Drucken
Teilen
Verleger Jürg Marquard mit seiner Bald-Ehefrau Raquel Lehmann. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Verleger Jürg Marquard mit seiner Bald-Ehefrau Raquel Lehmann. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Wertvollster Marmor überall, farbenfrohe, moderne Kunst an den meterhohen Wänden, Statuen, viel Gold, hell beleuchtetes Schwimmbad und fantastische Aussicht auf den Zürichsee – in der Villa Bellavista von Jürg Marquard in Herrliberg kamen einige der schönsten Männer der Schweiz mächtig ins Staunen.

Der Verleger mit Geschäftssitz in Zug war am Donnerstagabend zusammen mit seiner Partnerin Raquel Lehmann charmanter Gastgeber von Veranstaltern, Freunden und Sponsoren der Mister-Schweiz-Wahl, die er seit zwei Jahren besitzt.

Das Duell der Güggel
«Hier bleibe ich und gehe nie mehr weg», schwärmte Mister Schweiz Stephan Weiler, der seit Amtsantritt am 5. April erst vier Tage frei hatte. Einer liegt im Ferienkonto noch vorne. «Ich hatte erst drei Tage frei seit dem ich nicht mehr im Amt bin», erzählte Stephans Vorgänger, der Luzerner Tim Wielandt, beim reichhaltigen Buffet mit Salaten, Gulasch Stroganoff, Gnoggi, Steinpilzrisotto, Hörnli mit Gehacktem und verschiedenen Dessert-Variationen.

Dann musste er über Cécile Bähler, die mit ihrem Freund Christian Kauffmann kam, herzhaft schmunzeln. «Bei uns zu Hause zwitschern die Vögel im Moment gerade wahnsinnig schön – aber auch wahnsinnig laut», erzählte die Wetter-Moderatorin des Schweizer Fernsehens. «Das ist noch gar nichts», lachte Wielandt. «Ihr solltet mal unsere zwei neuen Güggel auf unserem Bauernhof in Meggen hören, die sich fast 24 Stunden lang im Krähen zu übertrumpfen versuchen?»

Hochzeit und Scheidung
Verleger Marquard, der sich höchstens über etwas Fluglärm beklagen kann, erzählte derweil von seinen «höchst eindrücklichen» Treffen, die er kürzlich mit der deutschen Spitzenpolitik hatte: Ex-Kanzler Gerhard Schröder, Ex-Minister Otto Schily und Kanzlerin Angela Merkel luden den Honorarkonsul von Ungarn in der Schweiz, was Marquard übrigens auch ist, gleich nacheinander in Berlin zum Essen ein.

Jetzt aber freut er sich vor allem auf eines: Auf die Hochzeit im Herbst «irgendwo im Ausland» mit Mister-Schweiz-Mitorganisatorin Raquel Lehmann, die gerade auch noch eine Management-Schule am abschliessen ist.

Ein Gast indes gab die Trennung bekannt: Promi-Beraterin Renata Angehrn und Ex-Boxstar Stefan Angehrn lassen sich nach 20 Jahren Ehe scheiden.

André Häfliger, Herrliberg