HOTEL DES JAHRES 2008: Ehre für Niarchos und seinen «Kronenhof»

Hohe Auszeichnung für das älteste Fünfsternehotel des Engadins: Der Restaurantführer «GaultMillau Schweiz» und sein Luzerner Partner, Uhrengigant Carl F. Bucherer, haben gestern in Pontresina das Grand Hotel Kronenhof als «Hotel des Jahres 2008» geehrt.

Drucken
Teilen
Erfolgreiches «Kronenhof»-Trio: Küchenchef Bernd Schützelhofer mit dem Direktoren-Ehepaar Jenny und Heinz E. Hunkeler. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Erfolgreiches «Kronenhof»-Trio: Küchenchef Bernd Schützelhofer mit dem Direktoren-Ehepaar Jenny und Heinz E. Hunkeler. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

«Weil die 50-Millionen-Renovation ein Meisterwerk ist, der Wellnessbereich mit Gletscher- und Bergsicht verzaubert und Küchenchef Bernd Schützelhofer im grossen Haus locker für 16 Punkte kocht», begründete «GaultMillau»-Chefredaktor Urs Heller bei wolkenlosem Himmel den Entscheid der Jury.

Eine elegante Adresse war der «Kronenhof» in Pontresina, dessen Geschichte bis ins Jahr 1848 zurückreicht, schon immer. Die grosszügigen Salons mit den originalen, Anfang 1901 von Otto Haberer geschaffenen Deckenmalereien, das elegante «Grand Restaurant» mit dem Charakter eines Schlosssaals und der imposante Blick aufs Berg- und Gletscherpanorama des Rosegtals und der Corviglia begeisterten die Gäste. Nur: Das Geld für die Erhaltung dieses grossen Hauses fehlte zunehmend, an einen grosszügigen Ausbau war nicht zu denken.

Niarcos ist der Besitzer 
2004 dann der Glücksfall: Die griechische Reederfamilie Niarchos, bereits Besitzerin des Kulm Hotels in St. Moritz, kaufte den «Kronenhof», investierte 50 Millionen Franken in die Zukunft und engagierte ein Team, das neuen Schwung im ehrwürdigen Haus garantiert: Der 34-jährige St. Moritzer Heinz E. Hunkeler mit Luzerner Wurzeln und seine 33-jährige Genfer Frau Jenny sind die jugendlichen Direktoren, der gestern 38 gewordene Österreicher Bernd Schützelhofer ihr Partner in der riesigen Küche. Ehernsache: Milliardär Spyros Niarchos flog zur Ehrung mit seinem Sohn Nicolas eigens in Pontresina ein.

Chef auch im «Astoria»
GaultMillaus «Hotel des Jahres» können nur Häuser werden, die auch in der Küche Überdurchschnittliches leisten. Kein Problem für den «Kronenhof» und den am Bodensee aufgewachsenen Bernd Schützelhofer: Er hat Schulter an Schulter mit seinem langjährigen Chef Marcus G. Lindner (heute «Mesa», Zürich) an grossen Adressen gekocht («Ermitage», Küsnacht ZH, Grand Hotel Park, Gstaad) und zuletzt im Luzerner «Astoria» erstmals als Chef im roten Gourmet-Guide gepunktet. Jetzt begeistert er im Engadin. Ex-«Yello»-Sänger Boris Blank, der mit seiner Familie standesgemäss im schmucken Oldtimer-Cabrio vorfuhr, war hell begeistert: «Die Küche der 24-köpfigen Brigade ist Weltklasse!»

Das Hotel tickt richtig 
Vom GaultMillau die höchste Auszeichnung, vom Titelsponsor die richtigen Uhren dazu: Eine elegante Carl F. Bucherer-Uhr, übergeben von CEO Thomas Morf, tickt künftig am Handgelenk der Gastgeber. Und eine riesige Carl F. Bucherer-Uhr in der Halle erinnert seit gestern an den Tag, an dem sich der «Kronenhof» in die Topliga der Schweizer Fünfsternehotellerie zurückgemeldet hat.

André Häfliger, Pontresina