Jetzt ist Herbst

Punkt 16.49 Uhr hat der astronomische Herbst begonnen. Es ist der Augenblick, in dem die Sonne auf ihrer scheinbaren Bahn den Himmelsäquator südwärts überquert.

Drucken
Teilen
Auf dem Weg vom Oberalp zur Maighelshütte im Kanton Uri. (Bild: Leserin Theres Nussbaumer)

Auf dem Weg vom Oberalp zur Maighelshütte im Kanton Uri. (Bild: Leserin Theres Nussbaumer)

An diesem Tag steht die Sonne an ihrem höchsten Punkt senkrecht über dem Äquator. Fast auf der ganzen Erde ist dann Tag- und Nachtgleiche. Nur an den Polen nicht. Hier kreist die Sonne 24 Stunden lang genau im Horizont.

In der Schweiz lassen sich Auf- und Untergang der Sonne je nach Standort zu unterschiedlichen Zeiten beobachten: In St. Gallen geht sie um 7.10 Uhr auf und um 19.20 unter. In Zürich um 7.13 Uhr und um 19.23 Uhr, in Luzern um 7.16 und um 19.26 Uhr, in Bern um 7.18 und um 19.28 Uhr und in Genf um 7.23 und um 19.33 Uhr.

Der astronomische Herbst dauert exakt 89 Tage, 20 Stunden und 23 Minuten. Am 21. Dezember um 12.12 Uhr beginnt dann der Winter.

sda

Gesucht: Ihre Leserbilder

Wo ist der Herbst in der Zentralschweiz am Schönsten? Zeigen Sie es unseren Lesern. Laden Sie Ihr Herbstbild hier gleich selber hoch oder auf unserer Startseite oben rechts unter «Services» und «Leserbild hochladen». Alle Bilder werden auf unserer Online-Plattform veröffentlicht, die Besten zusätzlich auf unserer Facebook-Seite und in der Neuen Luzerner Zeitung.