JUBILÄUM: Der BH ist jetzt 100 Jahre alt

Die Amerikanerin Mary Phelps Jacob erfand vor 100 Jahren ganz zufällig den BH.

Red/Tkn
Drucken
Teilen
Nicht mehr aus der heutigen Gesellschaft wegzudenken: Der Büstenhalter für Frauen. (Symbolbild Neue LZ)

Nicht mehr aus der heutigen Gesellschaft wegzudenken: Der Büstenhalter für Frauen. (Symbolbild Neue LZ)

Für diese Erfindung wurde nicht lange getüftelt: Für den BH. Mary Phelps Jacob heisst die Dame, die heute als Schöpferin des Büstenhalters gilt. Die Aristokratin erfand ihn aus einer Not heraus – und stiess damit auf grossen Anklang. Jacob erkannte das Geschäftspotenzial und meldete ihre Erfindung am 12. Februar 1914 zum Patent an. Den Büstenhalter nannte sie «Backless Brassiere». Backless steht für rückenfrei, das Wort Brassiere leitet sich von dem altertümlichen französischen Begriff für Oberarm ab.

Auch Wikingerinnen trugen BHs

Nun muss man allerdings fairerweise sagen, dass Jacob nicht die erste war, die die Idee zu einem Büstenhalter hatte. Selbst auf römischen Mosaiken sieht man Frauen mit etwas, das an heutige körbchenlose Bikinis erinnert. Auch die Wikingerinnen trugen angeblich Büstenhalter.

Nichtsdestotrotz: Auch 100 Jahre nach Jacobs Erfindung wird der BH täglich von Hunderten Millionen Frauen auf der ganzen Welt getragen. Der globale Jahresumsatz mit Büstenhaltern liegt Schätzungen zufolge bei 15 Milliarden Dollar.