KONSTANZ: Kleinflugzeug in Bodensee gestürzt – mindestens ein Toter

Am Dienstagmittag ist ein Kleinflugzeug in den Bodensee gestürzt. Das Unglück soll sich rund 200 Meter von der Insel Mainau entfernt ereignet haben.

Merken
Drucken
Teilen
Boote von Einsatzkraeften an der Absturzstelle auf dem See. (Bild: Sven Friebe/Keystone (Konstanz, 8. August 2017))

Boote von Einsatzkraeften an der Absturzstelle auf dem See. (Bild: Sven Friebe/Keystone (Konstanz, 8. August 2017))

Das Unglück forderte mindestens ein Todesopfer. Der See sei an der Absturzstelle rund 60 Meter tief. Gemäss eines Sprechers der Wasserschutzpolizei ist das Flugzeug sofort gesunken. Dem Absturz seien ungewöhnliche Flugbewegungen vorausgegangen, wie «Schwaebische.de» unter Berufung auf Augenzeugen berichtet.

Rettungskräfte seien vor Ort, teilte die Wasserschutzpolizei auf Anfrage des «SWR» mit. Sie hätten Leichenteile sowie die Räder und einen Sitz des vermutlich einmotorigen Flugzeugs auf dem Wasser entdeckt.

Laut «Südkurier» sollen der Pilot sowie ein Passagier mit dem Flugzeug auf dem Weg von Zürich nach Hamburg gewesen sein.

Der Typ der Maschine sowie die Anzahl Personen an Bord seien unklar. Die Flugsicherung analysiert laut Polizei derzeit, um was für ein Flugzeug es sich handelt.

(sda/zim)

folgt mehr...

Trümmerteilte des abgestürzten Flugzeugs. (Bild: Oliver Hansen/Keystone (Konstanz, 8. August 2017))

Trümmerteilte des abgestürzten Flugzeugs. (Bild: Oliver Hansen/Keystone (Konstanz, 8. August 2017))