Linda de Mol's Erpresser festgenommen

Die Fernsehmoderatorin wurde über ein Jahr lang von einem Unbekannten bedroht. Dieser forderte Geld, damit er ihrer Familie nichts antue. Nun ist der Mann gefasst.

Drucken
Teilen
Si muss nun keine Angst mehr haben: Die niederländische Moderatorin Linda de Mol, hier bei einem Event in München. (Bild: bangshowbiz / Ursula Düren (dpa))

Si muss nun keine Angst mehr haben: Die niederländische Moderatorin Linda de Mol, hier bei einem Event in München. (Bild: bangshowbiz / Ursula Düren (dpa))

Der Mann, der Linda de Mol erpresst haben soll, wurde in den Niederlanden verhaftet. Der 70-Jährige hatte der Moderatorin und ihrem Bruder, dem Medienunternehmer und Milliardär John de Mol, seit über einem Jahr immer wieder Drohbriefe geschickt. In diesen forderte er viel Geld von den Geschwistern, sonst würde er ihnen und ihren Familien etwas antun. Das Haus der 50-Jährigen wurde seitdem von Kameras überwacht. Laut einem Bericht der Polizei in Utrecht habe der Mann die versuchte Erpressung kurz nach der Festnahme am Mittwoch (3. Dezember) auch gestanden.

Auf die Schliche kam die Polizei dem Erpresser letzten Endes durch «klassische altmodische Kriminalarbeit»: Im Oktober wurde mit einem gezeichneten Bild nach dem Mann gefahndet und die Polizei erreichten über 700 Hinweise aus der Bevölkerung. Er kommt offenbar aus Zeist bei Utrecht und soll am Freitag dem Haftrichter vorgeführt worden sein. In einem Bericht von «süddeutsche.de» heißt es die Familie sei nun «froh und erleichtert». Ein Sprecher von John de Mol teilte mit, dass die Geschwister vor allem der Polizei für ihren Einsatz danken: «Das ist nicht gering, was sie alles getan haben.»

bangshowbiz