LOCARNO: Bewohner ausgeflogen wegen Brand in Rustico

In den Bergen des Centovalli ist in der Nacht auf Weihnachten ein abgelegenes Rustico abgebrannt. Drei von vier Bewohnern - zwei Frauen und ein Kind - wurden mit der Rega ins Tal geflogen. Sie erlitten einen Schock und waren unterkühlt. Ein vierter männlicher Bewohner begab sich ohne Hilfe in ein Dorf.

Drucken
Teilen
Zwei Frauen und ein Kind wurden mit der Rega ins Tal geflogen. (Symbolbild Boris Bürgisser / Neue LZ (Archiv))

Zwei Frauen und ein Kind wurden mit der Rega ins Tal geflogen. (Symbolbild Boris Bürgisser / Neue LZ (Archiv))

Acht Feuerwehrleute wurden mit dem Rega-Helikopter an den Brandplatz geflogen, wie die Locarneser Feuerwehr am Weihnachtstag mitteilte. Ein Übergriff der Flammen auf umliegende Wiesenflächen konnte verhindert werden. Das Rustico wurde dagegen komplett zerstört. Die Brandursache wird abgeklärt.
 

sda