Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mitch Winehouse fühlt sich wie Sündenbock

Der Vater der verstorbenen Sängerin kann die Doku über seine Tochter einfach nicht so stehen lassen und fühlt sich vorgeführt. Ihr ehemaliger Produzent sieht das anders.
Mitch Winehouse, der Vater der verstorbenen Amy Winehouse. (Bild: Bang Showbiz Entertainment)

Mitch Winehouse, der Vater der verstorbenen Amy Winehouse. (Bild: Bang Showbiz Entertainment)

Mitch Winehouse glaubt, dass er hintergangen wurde. Der Vater von Amy Winehouse hatte sich bereits vor der Uraufführung von 'Amy' von dem Werk distanziert. So soll er über einen Anwalt die Anfrage gestellt haben, dass "grundlegende Unwahrheiten" aus dem Film entfernt werden.

Gegenüber dem Filmdienst 'NME' klagte er: "Dieser Film verfolgt eine gewisse Richtung. Das haben wir gemerkt, als ihre Freunde aus den Interviews herauskamen und immer dieselben Fragen gestellt bekamen. Das Meiste davon war über unsere Beziehung. Viele der Menschen haben gesagt, dass wir eine starke Bindung hatten, aber sie fragten weiter. Sie brauchten ein Opfer und haben mich gefunden. So haben sie das Material und die Interviews genutzt, die das unterstützt haben."

Der erste Manager von Amy Winehouse, Nick Shymansky, ist da allerdings anderer Meinung. So sagte er: "Der Film ist fair, was Mitch angeht. Jeder, der Amy nahe stand, hatte seine eigene Vorstellung und die Filmemacher haben einfach mit jedem darüber gesprochen und zeigen hoffentlich das, was am ehesten der Wahrheit entspricht. Ich denke, dass keiner das Recht hat, über die Einzelheiten und Gefühle von Mitch zu urteilen, aber es ist ein gutes Porträt von dem, was wirklich abging. Er hat einige schlimme Entscheidungen getroffen, vielleicht unabsichtlich oder absichtlich, ich weiss es nicht."

Derweil hatte Mitch Winehouse angekündigt, er wolle eventuell mit einem eigenen Film zurückschlagen und darin endlich die Wahrheit erzählen.

bangshowbiz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.