Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MUSIK: Bobbi Kristina Brown: Erste Ergebnisse

Laut der Untersuchungen sieht es so aus, als hätte es keine Fremdeinwirkung gegeben. Allerdings wartet man noch den Krankenhausbericht ab, bevor die Ursache geklärt ist.
Bobbi Kristina Brown ist am Sonntag verstorben. (Bild: bangshowbiz)

Bobbi Kristina Brown ist am Sonntag verstorben. (Bild: bangshowbiz)

Bobbi Kristina Browns erste Autopsie-Ergebnisse schliessen Fremdeinwirkung zunächst aus. Laut des «Fulton County Medical Examiner» soll es keine Anzeichen dafür gegeben haben, zudem seien keine signifikanten Verletzungen festgestellt worden.

Derzeit steht Nick Gordon laut «TMZ» im Fokus etlicher Untersuchungen, da ihm vorgeworfen wird, er habe seine Freundin bestohlen. Ausserdem steht der Vorwurf der häuslichen Gewalt im Raum. Die Familie der Verstorbenen fragt zudem, wie es dazu kommen konnte, dass Bobbi Kristina Brown am 31. Januar in der Badewanne gefunden wurde. Gordon hatte zugegeben, dass sie beide Drogen genommen haben, die 22-Jährige anscheinend zu viele.

Allerdings werden die Untersuchenden noch Protokolle aus dem Krankenhaus einsehen, vorher werden sie keine Todesursache bekanntgeben können. Am Sonntag ist die Tochter von Whitney Houston im Hospiz eingeschlafen.

Über den Zustand von Nick Gordon hiess es zuletzt: «Sein Herz ist gebrochen und er leidet. Nick harrte aus in der Hoffnung, er könne Bobbi Kristina noch ein letztes Mal sehen. Er ist sehr emotional.» Bobby Brown hatte Nick Gordon vom Bett seiner Tochter verbannt.

bangshowbiz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.