MUSIK: 'Die Fantastischen Vier': Film zum 25. Geburtstag

Ein Portrait blickt auf die bewegte Karriere der 'MfG'-Stars zurück. Die Dokumentation lüftet auch einige ganz private Geheimnisse der beliebten Musiker.

Drucken
Teilen
Die Fantastischen Vier (v.l.n.r.): Michi Beck, Thomas D, And.Y und Smudo (Bild: Eventpress/Herrmann)

Die Fantastischen Vier (v.l.n.r.): Michi Beck, Thomas D, And.Y und Smudo (Bild: Eventpress/Herrmann)

Die 'Fantastischen Vier' feiern ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum mit einer eigenen Dokumentation auf 'Servus TV'. Um ein Viertel Jahrzehnt mit Thomas D, Smudo, Michi Beck und And.Y noch einmal Revue passieren zu lassen, zeigt der private Fernsehsender morgen (23. Oktober) um 20.15 Uhr den Film 'Die Fantastischen Vier x 4'. Rudi Dolezal führte Regie bei dem Porträt über die wohl bekannteste deutsche Hip-Hop-Band. Dabei ist vor allem neu gedrehtes Material zu sehen, das mit Archivaufnahmen ergänzt wurde. Unvergessen ist beispielsweise der erste Auftritt von 'Fanta Vier' im Juli 1989. Auf einer selbst gebastelten Bühne aus Europaletten traten die Stuttgarter Jungs in einem ehemaligen Kindergarten in ihrer Heimatstadt auf.

Die Arbeit in der hart umkämpften Musikbranche war nicht immer leicht für die Bandmitglieder. "Es gab immer wieder Momente, vor allem in den letzten 15 Jahren, wo wir aufhören wollten. Thomas wollte schon 1990 aufhören", erzählten Michi Beck und Smudo im Interview mit der 'Bild'. Die Dokumentation lüftet auch einige ganz private Geheimnisse der 'MfG'-Stars. So wird erklärt, warum Smudo sich viele Jahre lang vor jedem Konzert übergeben musste. Am 24. Oktober erscheint zudem das neue Album der 'Fantastischen Vier' mit dem Titel 'Rekord'.

bangshowbiz