MUSIK: Udo Lindenberg so privat wie nie

Der Musiker hat aus dem Nähkästchen geplaudert und über WG-Zeiten, seine Midlife-Crisis und die Frauen in seinem Leben gesprochen. Rund um ist der 68-Jährige zufrieden.

Drucken
Teilen
Udo Lindenberg (Bild: Bang Showbiz Entertainment)

Udo Lindenberg (Bild: Bang Showbiz Entertainment)

Udo Lindenberg wusste schon immer, dass er reich und berühmt werden wollte.

Der Musiker, der in Gronau in Nordrhein-Westfalen geboren wurde und aufwuchs, habe schon damals ganz genau gewusst, welche Richtung er einschlagen wolle. Im Interview mit der Zeitschrift 'Donna' sprach der 'Ganz anders'-Interpret auch über seine WG mit Otto Waalkes und Marius Müller-Westernhagen. Das Trio schien eine tolle Zeit gehabt und sich bestens arrangiert zu haben: "Otto hat meist den Abwasch gemacht. Ich übernahm lieber andere Jobs - wie Haschisch auf dem Kiez holen. Einmal haben sie mir für 20 Mark Blumenerde angedreht. Unvergesslich."

Nach den WG-Zeiten und grossen musikalischen Erfolgen überkam Lindenberg in seinen 50ern dann eine Midlife-Crisis, von der er sich aber nicht unterkriegen liess und mit Sport dagegen ankämpfte: "Ich sah aus wie ein Rollmops. Also nahm ich 20 Kilo ab, fand mich dann ganz lecker und bin wieder gern auf die Bühne. Man muss sich ja selbst mögen." Den Sport hat der 68-Jährige beibehalten und er schwimmt noch heute jede Nacht zwei Kilometer im Hotelpool.

Auch sein Liebesleben wurde zum Thema. Er erklärte, er habe zwar nicht alle bekommen, die er wollte, aber seine Mutter sei sowieso die grösste Liebe seines Lebens gewesen.


bangshowbiz