Nazan Eckes: Das sagt sie zu ihrem DSDS-Aus

Die schöne Moderatorin hat kein Problem damit, dass Oliver Geissen in diesem Jahr ihren Posten bei DSDS übernimmt. Sie hat ja schließlich genug mit einer ganz besonderen Aufgabe zu tun.

Drucken
Teilen
Nazan Eckes nimmt den Moderatoren-Wechsel gelassen. (Bild: bangshowbiz)

Nazan Eckes nimmt den Moderatoren-Wechsel gelassen. (Bild: bangshowbiz)

Nachdem bekannt wurde, dass in diesem Jahr Oliver Geissen statt der 38-Jährigen die finalen Shows von «Deutschland sucht den Superstar» moderieren wird, hat nun auch Eckes ein Statement auf Facebook abgegeben. «Ich wünsche meinem Kollegen Oli Geissen? viel Spaß und Erfolg mit ?DSDS?. Ein großartiges Team erwartet ihn dort! Wir sehen uns natürlich weiterhin bei ?‎Explosiv?, wo ich kürzlich die Hauptmoderation übernommen habe. Ansonsten gehört jede freie Minute meinem kleinen Söhnchen Lounis, der ganz viel Zeit und Liebe von seiner Mami braucht. Eure Nazan...», schrieb die schöne Brünette.

Nachdem Eckes im Oktober ihr erstes Kind zur Welt brachte, war fast damit zu rechnen, dass sie sich die DSDS-Moderation nicht auch noch aufhalst. Seit März steht sie schließlich wieder für «RTL Explosiv» vor der Kamera und dürfte damit schon genug zu tun haben, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen. Anfang des Jahres erklärte sie, dass sie sich auch noch nicht sicher sei, wie sie den Spagat schaffen wird: «Ich habe keine Ahnung. Ich habe aber zumindest die Zeit organisiert, in der ich arbeite. Ich werde nur alle zwei Wochen moderieren und ich werde nur halbtags arbeiten. Meine Mutter passt in dieser Zeit auf das Kind auf.»
 

banghsowbiz