Oscar für den besten Film geht an «The Artist»

Ein nostalgischer Stummfilm aus Frankreich triumphiert bei den Oscars. «The Artist» verzaubert nach dem Publikum in Europa auch die Academy in Hollywood und räumt fünf der wichtigsten «Goldjungen» ab. Meryl Streep wurde als beste Schauspielerin ausgezeichnet.

Drucken
Teilen
Sie räumten den Oscar für die besten Schauspieler in einer Hauptrolle ab: Meril Streep («The Iron Lady») und Jean Dujardin (The Artist»). (Bild: Keystone)

Sie räumten den Oscar für die besten Schauspieler in einer Hauptrolle ab: Meril Streep («The Iron Lady») und Jean Dujardin (The Artist»). (Bild: Keystone)

Der Stummfilm «The Artist» des französischen Regisseurs Michel Hazanavicius wurde in der Nacht zum Montag in Hollywood mit dem wichtigsten Kinopreis der Welt ausgezeichnet: Dem Oscar für den besten Film. Es ist 83 Jahre her, dass zuletzt ein Stummfilm mit dem Haupt-Oscar prämiert wurde.

Insgesamt vergab die amerikanische Filmkunst-Akademie fünf Preise an die Geschichte über einen Stummfilmstar, der an der Einführung des Tonfilms scheitert. Darunter auch der Preis für den Hauptdarsteller Jean Dujardin.

Der 39-Jährige gewann als erster Franzose überhaupt den Oscar als bester Schauspieler. «Wow, das ist genial, merci, formidable!», bedankte er sich für die Auszeichnung.

Jean Dujardin zusammen mit Vorjahressiegerin Natalie Portman. (Bild: Keystone/EPA)
68 Bilder
Sieger unter sich: Streep und Dujardin. (Bild: Keystone/EPA)
Octavia Spencer wird beste Nebendarstellerin. (Bild: Keystone/EPA)
Und Christopher Plummer bester Nebendarsteller. (Bild: Keystone/EPA)
«The Artist»-Produzent Thomas Langmann zusammen mit Tom Cruise (l.). (Bild: Keystone/EPA)
Diane Kruger. (Bild: Keystone)
Sofia Vergara. (Bild: Keystone)
Jean Dujardin mit seinem Hund Uggie. (Bild: Keystone)
Brooklyn Decker. (Bild: Keystone)
Gwyneth Paltrow. (Bild: Keystone)
Angelina Jolie und Brad Pitt. (Bild: Keystone/EPA)
Christian Bale zusammen mit Octavia Spencer. (Bild: Keystone/EPA)
Robert Downey Jun. zusammen mit Gwineth Paltrow. (Bild: Keystone/EPA)
Oscar-Gewinnerin Meryl Streep und Colin Firth. (Bild: Keystone/EPA)
Dita Von Teese.
Jean Dujardin wird von seinem Hund Uggie zum Oscar beglückwünscht. (Bild: Keytone)
Nina Dobrev. (Bild: Keystone)
Elton John, links, und David Furnish. (Bild: Keystone)
January Jones.
Matthew Morrison und Begleitung. (Bild: Keystone)
Elizabeth Banks . (Bild: Keystone)
Elizabeth Banks. (Bild: Keystone)
Olivia Wilde. (Bild: Keystone)
Penelope Cruz und Owen Wilson. (Bild: Keystone)
Gwyneth Paltrow. (Bild: Keystone)
Michel Hazanavicius mit dem Oscar für die beste Regie für «The Artist» und Berenice Bejo. (Bild: Keystone)
Kourtney, links, und Kim Kardashian. (Bild: Keystone)
Ashley Tisdale. (Bild: Keystone)
Bret McKenzie. (Bild: Keystone)
Lydia Hearst. (Bild: Keystone)
Dita von Teese. (Bild: Keystone)
Steven Tyler and Erin Brady. (Bild: Keystone)
Tom Cruise, links, und «The Artist»-Produzent Thomas Langmann. (Bild: Keystone)
Alessandra Ambrosio. (Bild: Keystone)
Sky Ferreira. (Bild: Keystone)
Mena Suvari. (Bild: Keystone)
Katy Perry. (Bild: Keystone)
Alessandra Ambrosio. (Bild: Keystone)
Kelly Osbourne. (Bild: Keystone)
Vanessa Hudgens. (Bild: Keystone)
Vanessa Hudgens. (Bild: Keystone)
Gwen Stefani. (Bild: Keystone)
David und Victoria Beckham. (Bild: Keystone)
Alexander Payne. (Bild: Keystone)
Ludovic Bource. (Bild: Keystone)
Adam Lambert. (Bild: Keystone)
January Jones. (Bild: Keystone)
Katie Holmes. (Bild: Keystone)
Zoe Seldana. (Bild: Keystone)
Tom Cuise und Karie Holmes. (Bild: Keystone)
Miley Cyrus. (Bild: Keystone)
Miley Cyrus. (Bild: Keystone)
Bradley Cooper. (Bild: Keystone)
Natalie Portman und Benjamin Millepied. (Bild: Keystone)
Cameron Diaz. (Bild: Keystone)
Jennifer Lopez. (Bild: Keystone)
Jennifer Lopez. (Bild: Keystone)
Kate Hudson. (Bild: Keystone)
Kate Hudson. (Bild: Keystone)
Selena Gomez. (Bild: Keystone)
Selena Gomez. (Bild: Keystone)
Kate Beckinsale. (Bild: Keystone)
Kate Beckinsale. (Bild: Keystone)
Sandra Bulklock. (Bild: Keystone)
Sandra Bullock. (Bild: Keystone)
Kenneth Branagh. (Bild: Keystone)
Kate Bosworth. (Bild: Keystone)
Kate Bosworth. (Bild: Keystone)

Jean Dujardin zusammen mit Vorjahressiegerin Natalie Portman. (Bild: Keystone/EPA)

Eine andere Bestmarke setzte der Kanadier Christopher Plummer. Mit 82 Jahren nahm er die Trophäe als bester Nebendarsteller in «Beginners» entgegen und ist damit der bisher älteste Gewinner in dieser Kategorie.

Meryl Streep triumphierte als beste Hauptdarstellerin. Die 62- jährige US-Amerikanerin gewann den Oscar für ihre Rolle in dem Film «The Iron Lady». Darin spielt sie die ehemalige britische Premierministerin Margaret Thatcher. Es ist der dritte Oscar für Streep. Beste Nebendarstellerin wurde die 39 Jahre alte Octavia Spencer für ihre Leistung in dem Rassendrama «The Help».

Für den insgesamt in elf Kategorien nominierten 3D-Film «Hugo Cabret» von Martin Scorsese gab es wie für «The Artist» ebenfalls fünf Oscars - doch nur in den Nebenkategorien Kamera, Spezialeffekte, Szenenbild, Tonschnitt und Tonmischung.

Das Drama «Nader und Simin - A Separation» des iranischen Regisseurs Asghar Farhadi wurde als beste nicht-englischsprachige Produktion ausgezeichnet. Es ist der erste Oscar für einen Film aus dem Iran. In der Kategorie «Beste Dokumentation» gewann der Football- Film «Undefeated».

sda