PARIS: Drei Männer nach Polizisten-Mord in Gewahrsam

Nach dem islamistisch-terroristischen Polizisten-Doppelmord in Frankreich haben Ermittler drei Männer aus dem Umfeld des Angreifers in Gewahrsam genommen.

Drucken
Teilen
Französische Polizisten in der Nähe des Tatorts in der Gemeinde Magnanville, unweit von Paris. (Bild: EPA/Christophe Petit Tesson)

Französische Polizisten in der Nähe des Tatorts in der Gemeinde Magnanville, unweit von Paris. (Bild: EPA/Christophe Petit Tesson)

Es handle sich um Männer im Alter von 27, 29 und 44 Jahren, sagte der Pariser Staatsanwalt François Molins am Dienstag. Der Täter habe sich wenige Wochen vor der Tat zur Terrormiliz Islamischer Staats (IS) bekannt.
 
Der Mann habe zunächst den Polizisten und anschliessend dessen Frau getötet. Zudem sei eine Liste mit Zielen gefunden worden, auf der Polizisten, Journalisten und Rapper verzeichnet waren, sagte Molins. Innenminister Bernard Cazeneuve hatte zuvor gesagt, es gehe nun darum, mögliche Komplizen zu finden.
 
Der von Spezialkräften der Polizei rund 30 Kilometer westlich von Paris erschossene Angreifer wurde als 25-jähriger Larossi Abballa identifiziert. Die Staatsanwaltschaft eröffnete ein Ermittlungsverfahren wegen Mordes an Amtspersonen, versuchten Mordes und Freiheitsberaubung im Zusammenhang mit Terrorismus.

sda