Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

PEOPL: Leonardo DiCaprio: Liebes-Aus

Trennungsgerüchte gibt es bereits seit Wochen. Nun will das US-Magazin 'US Weekly' erfahren haben, dass an den Gerüchten wirklich etwas dran ist.
Leonardo DiCaprio, hier am Filmfestival in Cannes. (Bild: MaHahui / Splash News)

Leonardo DiCaprio, hier am Filmfestival in Cannes. (Bild: MaHahui / Splash News)

Leonardo DiCaprio und Toni Garrn haben sich getrennt. Nachdem Gerüchte um ein Liebes-Aus bereits seit Wochen die Runde machen, will das US-Magazin 'Us Weekly' die Trennung nun endgültig bestätigt wissen. Der Hollywoodstar und das deutsche Model waren etwa ein Jahr lang ein Paar, hatten sich jedoch nie zusammen auf dem roten Teppich gezeigt.

Erst am vergangenen Wochenende wurde der 40-jährige Schauspieler ('Wolf of Wall Street') dabei beobachtet, wie er einen Nachtclub in Miami in Begleitung von diversen Models verließ. Ein Augenzeuge bestätigte gegenüber der 'New York Daily News'-Kolumne 'Confidenti@l': «Er verließ den Club mit 20 Mädels im Schlepptau. Leo und 20 Mädels. Der Typ ist mein Held. Überall schwärmten Models um ihn herum.»

Über die Gründe für die Trennung sind weiterhin keine Details bekannt. Einige Webseiten spekulieren, dass DiCaprio möglicherweise fremdgegangen sei. Toni Garrn scheint die Trennung relativ gut zu verkraften. Die 22-Jährige schwärmte diese Woche in einem Interview mit dem Magazin 'GQ' von ihrer Freiheit und den Vorzügen ihres Jobs, der sie um die ganze Welt führt: «Eines Tages werde ich Verpflichtungen haben und diesen Lifestyle nicht mehr leben können. Aber momentan habe ich keinen Hund, noch nicht einmal eine Pflanze. Ich muss mich um nichts kümmern und das liebe ich.»

bangshowbiz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.