PEOPLE: Brad Pitt wollte Filmrolle absagen

Der Hollywood-Star wollte die Dreharbeiten zu 'The Big Short' abbrechen, um für Angelina Jolie da sein zu können. Diese hatte sich die Gebärmutter entfernen lassen.

Drucken
Teilen
Brad Pit und Angelina Jolie (Bild: Splashnews)

Brad Pit und Angelina Jolie (Bild: Splashnews)

Brad Pitt wollte ein Filmprojekt verlassen, um für seine Frau Angelina Jolie da sein zu können. Die Schauspielerin hatte sich im vergangenen Monat die Gebärmutter entfernen lassen, da es Anzeichen gab, sie könnte einen Krebs entwickeln. Als ihr Ehemann davon erfuhr, bat er seiner Frau sofort an, das Filmset von 'The Big Short' in New Orleans zu verlassen, um an ihrer Seite zu sein, so lange, wie sie wollte. Doch dies wollte sie gar nicht und verlangte von dem Hollywood-Star, dass er weiter an seinem Film arbeite. Stattdessen würde er nun einmal die Woche nach Los Angeles fliegen, um bei seiner Frau zu sein. Seine Mutter habe zudem angeboten, in der nächsten Zeit bei der Erziehung der Kinder zu helfen.

Ron Martin, der Onkel der Schauspielerin, äusserte sich erst kürzlich stolz über seine Verwandte in dem 'Grazia'-Magazin: «Ich freue mich für sie. Es war schwer, den Artikel über ihre Operation zu lesen, weil man ihren Schmerz gespürt hat unabhängig davon, ob sie Krebs hat oder nicht. Sie hat etwas Grossartiges getan und sie ist eine sehr private Person. Wenn sie ihre eigene Krankheitsgeschichte öffentlich macht, dann hat das einen Grund. Sie kann hunderte von Leben retten.»

bangshowbiz