PEOPLE: Maisie Williams: «Hollywood ist komplett fake»

Die Schauspielerin war in der Vergangenheit bereits kritisch gegenüber dem Filmgeschäft. Nun griff sie Hollywood und das amerikanische System erneut an.

Drucken
Teilen
Maisie Williams hat keine hohe Meinung von Hollywood. (Bild: bang)

Maisie Williams hat keine hohe Meinung von Hollywood. (Bild: bang)

Die Britin ist zwar dick im amerikanischen Fernsehgeschäft, indem sie eine prominente Rolle in der beliebten HBO-Serie «Game of Thrones» spielt, lässt sich deshalb aber noch lange nicht von der Traumfabrik umgarnen. Ihr Blick auf das Geschäft ist tatsächlich sehr nüchtern: «Hollywood ist nicht bösartig, es ist einfach nur total falsch. Wenn du für einen Abend falsche Freundschaften schließen und eine gute Zeit haben möchtest, dann passt das schon. Die meisten Menschen wissen, dass das alles absoluter Nonsens ist, also gehen sie aus und verbringen einen Abend, in der sie Spass mit allen haben und sich entspannen. Eigentlich mag sich niemand, aber alle haben eine tolle Zeit zusammen. Wenn man diese Rolle spielen will, kann man das also tun. Ich habe aber kein Bedürfnis vorzugeben, der Freund von jemandem für einen Abend zu sein. Das langweilt mich nur. Es langweilt mich so sehr.»

Deshalb sei sie auch nicht sonderlich heiss darauf, ein Superstar im Geschäft zu werden und möglichst viele Blockbuster-Rollen anzunehmen. Über ihre Zukunftspläne verriet die 18-Jährige der «InStyle»: «Ich will nicht nur Studioproduktionen machen, weil einige der Drehbücher wirklich schlecht sind. Mir ist nie aufgefallen, wie viele eindimensionale Frauenrollen es gibt, bevor ich mehr Skripte gelesen und mehr Vorsprechen hatte. Die sind meistens doof.»

bangshowbiz