Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

PEOPLE: Michelle Hunziker kehrt zum TV zurück

Die beliebte Moderatorin wird nach einer Pause wieder auf den deutschen Bildschirmen zu sehen sein. Dafür hat sie den Sender gewechselt und agiert nun auf Sat.1.
Michelle Hunziker ist wieder im deutschen Fernsehen zu sehen. (Bild: Bang)

Michelle Hunziker ist wieder im deutschen Fernsehen zu sehen. (Bild: Bang)

Um die blonde Schönheit war es nach ihrer Zeit bei 'Wetten, dass...?' an der Seite von Thomas Gottschalk und in der 'Supertalent'-Jury mit Dieter Bohlen eher ruhiger geworden - zumindest, was das Geschäft angeht, denn immerhin bekam die 39-Jährige in der Zwischenzeit ein weiteres Kind. Nun wird es auch mit ihrer Abstinenz im deutschen Fernsehen vorbei sein, denn im Sommer soll sie wieder in der Jury einer neuen Show sitzen. 'Superkids - Die grössten kleinen Talente der Welt' - dieses Mal weder auf dem ZDF noch auf RTL, sondern auf Sat.1, wie Hunziker gegenüber der 'Bild' verriet und ihre Motivation erklärte: "Genau das Richtige für mich. Ich liebe Kinder über alles. Als dreifache Mama fiebere ich natürlich besonders mit." Wie der Titel verrät, sollen Kinder auf der Bühne bewertet werden, indem sie Jury bestimmt, welche Talente sie an den Heranwachsenden toll finden - und welche nicht.

Allerdings muss sich Hunziker in ihrem Heimatland Italien zuvor noch mit etwas Unangenehmerem auseinandersetzen: Dem ehemaligen Model droht eine Gefängnisstrafe in Italien, da ihr Ex-Manager Rodolfo Mirri sie wegen Verleumdung verklagt hat. Wie sie 2010 gegenüber den Medien offenbarte, soll Mirri die damals 15-Jährige mit Sex erpresst haben. Ihren Angaben zufolge sagte er: "Wenn du mit mir weiterarbeiten willst, dann musst du mit mir ins Bett gehen." Hunziker zerstörte durch diese Enthüllungen in der italienischen Satiresendung 'Striscia la notizia' sowohl den Ruf als auch die Karriere des Managers. Nun verklagte er sie auf Schadenersatz. Verliert Michelle Hunziker den Prozess, droht ihr darüber hinaus sogar eine Gefängnisstrafe wegen Verleumdung. Am 22. Juli wird das Urteil erwartet. Im Falle der Verurteilung fordert die Staatsanwaltschaft Rimini eine Haftstrafe von sechs Monaten.

bangshowbiz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.