Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

PEOPLE: Muhammad Alis Familie lässt sich nicht unterkriegen

Wie eine enge Freundin der Familie erzählt, hält die Familie des Champions zusammen und kümmert sich um die nächsten Schritte. Sie wollen ihm den besten Abschied bereiten.
Muhammad Alis Familie versucht, mit dem Tod ihres geliebten Mitglieds umzugehen. (Bild: bang)

Muhammad Alis Familie versucht, mit dem Tod ihres geliebten Mitglieds umzugehen. (Bild: bang)

Der legendäre Boxer verstarb am Freitag an einem septischen Schock. Obwohl seine Liebsten am Boden zerstört sind, sollen sie nach vorn blicken und die Pläne für seine Beerdigung schmieden. Die Vertraute der Familie und Schauspielerin Holly Robinson Peete erklärte, dass Alis Witwe Lonnie «es mit Fassung trägt» und in engem Kontakt mit Laila steht, der Tochter von Ali. Peete erklärte gegenüber «People»: «Jeder ist im Power-Modus. Sie schauen nach vorn und wollen ihm den besten Abschied geben. Man muss so viel machen und er ist ein Superstar. Er ist eine globale Ikone, deswegen ist es eine grosse Sache.»

Ihr eigener Vater, Matt Robinson, litt wie Ali an Parkinson und kam durch den Boxer wieder zu Kräften, wie sie weiter erzählte: «Als mein Vater mit Parkinson diagnostiziert wurde, ungefähr zur selben Zeit wie der Champion, war er traurig und depressiv. Und als Ali dann die Fackel in Atlanta für die olympischen Spiele in 1996 anzündete, gab ihm das neuen Lebensmut und sehr viel Hoffnung.» Zudem sei sie ihm für immer dafür dankbar, dass er ihre Charity-Organisation für Familien, die von der Krankheit betroffen sind, unterstützte.

Muhammad Ali 1962 mit seinem Trainer Angelo Dundee im City Parks Gym in New York. (Bild: Keystone)Muhammad Ali 1962 mit seinem Trainer Angelo Dundee im City Parks Gym in New York. (Bild: Keystone)
Muhammad Ali (links) wird von Schiedsrichter Joe Walcott zurückgehalten. Schwergewichtsweltmeister Muhammad Ali schlug im Ring 1965 Herausforderer Sonny Liston in der ersten Runde im Titelkampf in Lewiston in Maine k.o. (Bild: Keystone)Muhammad Ali (links) wird von Schiedsrichter Joe Walcott zurückgehalten. Schwergewichtsweltmeister Muhammad Ali schlug im Ring 1965 Herausforderer Sonny Liston in der ersten Runde im Titelkampf in Lewiston in Maine k.o. (Bild: Keystone)
Muhammad Ali (links) und Dr. Martin Luther King sprechen 1967 zu Reportern. (Bild: Keystone)Muhammad Ali (links) und Dr. Martin Luther King sprechen 1967 zu Reportern. (Bild: Keystone)
Bei diesem Kampf 1971 ging Muhammad Ali (rechts) zu Boden. Joe Frazier hatte ihn in der 15. Runde des Titelkampfes im Madison Square Garden in New York erwischt. (Bild: Keystone)Bei diesem Kampf 1971 ging Muhammad Ali (rechts) zu Boden. Joe Frazier hatte ihn in der 15. Runde des Titelkampfes im Madison Square Garden in New York erwischt. (Bild: Keystone)
Muhammad Ali 1974 in Kinshasa. Er war für den Kampf gegen George Foreman in Zaire. (Bild: Keystone)Muhammad Ali 1974 in Kinshasa. Er war für den Kampf gegen George Foreman in Zaire. (Bild: Keystone)
Muhammad Ali, umgeben von Soldaten, winkt in den Menschen zu, welche ihn in Kinshasa empfangen. (Bild: Keystone)Muhammad Ali, umgeben von Soldaten, winkt in den Menschen zu, welche ihn in Kinshasa empfangen. (Bild: Keystone)
Muhammad Ali (rechts) verpasst Ron Lyle einen rechten Haken in der fünften Runde des Titelkampfes 1975 in Las Vegas. (Bild: Keystone)Muhammad Ali (rechts) verpasst Ron Lyle einen rechten Haken in der fünften Runde des Titelkampfes 1975 in Las Vegas. (Bild: Keystone)
Muhammad Ali (links), Sportpromoter Don King (Mitte) und Boxer Joe Frazier 1975 in New York. (Bild: Keystone)Muhammad Ali (links), Sportpromoter Don King (Mitte) und Boxer Joe Frazier 1975 in New York. (Bild: Keystone)
Muhammad Ali (links) landet einen Treffer geen Joe Frazier in der 13. Runde im Titelkampf in Manila auf den Philippinen im Jahr 1975. (Bild: Keystone)Muhammad Ali (links) landet einen Treffer geen Joe Frazier in der 13. Runde im Titelkampf in Manila auf den Philippinen im Jahr 1975. (Bild: Keystone)
Der philippinische Präsident Ferdinand Marcos (links) applaudiert während Boxer Joe Frazier (rechts) über den Schwergewichtsweltmeister Muhammad Ali (Mitte) spricht. (Bild: Keystone)Der philippinische Präsident Ferdinand Marcos (links) applaudiert während Boxer Joe Frazier (rechts) über den Schwergewichtsweltmeister Muhammad Ali (Mitte) spricht. (Bild: Keystone)
Muhammad Ali und seine Frau Yolanda im Jahr 2004 bei der Verleihung des «Spirit of Humanity Awards» in Washington. Muhammad Ali wurde mit dem besagten Award von der Arab American Institute Foundation ausgezeichnet. (Bild: Keystone)Muhammad Ali und seine Frau Yolanda im Jahr 2004 bei der Verleihung des «Spirit of Humanity Awards» in Washington. Muhammad Ali wurde mit dem besagten Award von der Arab American Institute Foundation ausgezeichnet. (Bild: Keystone)
Muhammad Ali erhielt 2012 die «Liberty Medal» verliehen im National Constitution Center in Philadelphia. (Bild: Keystone)Muhammad Ali erhielt 2012 die «Liberty Medal» verliehen im National Constitution Center in Philadelphia. (Bild: Keystone)
Muhammad Ali (links) und Football-Legende Tom Jakson 2013 in New Orleans. (Bild: Keystone)Muhammad Ali (links) und Football-Legende Tom Jakson 2013 in New Orleans. (Bild: Keystone)
13 Bilder

Muhammad Ali

bangshowbiz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.