Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

PEOPLE: Mutter von Sarah Lombardi: «Das ist Mord!»

Langsam reicht es wirklich mit den fiesen Kommentaren gegen die Sängerin. Das findet auch ihre Mutter und teilt gegen miese Facebook-Angreifer aus.
Sarah Lombardis Mutter liefert sich einen heftigen Streit mit Online-Hatern. (Bild: bang)

Sarah Lombardis Mutter liefert sich einen heftigen Streit mit Online-Hatern. (Bild: bang)

Am Samstag postete die Noch-Ehefrau von Pietro Lombardi ein Musik-Video auf Facebook, in dem sie Leonard Cohens Hit 'Hallelujah' singt. Kaum ein Fan gab jedoch einen musikalischen Kommentar zu ihren Gesangsqualitäten ab. Stattdessen überschlugen sich die Kommentare mit fiesen Anschuldigungen gegen die 24-Jährige aufgrund ihres angeblichen Ehebruchs.

Ein noch relativ freundlicher Beitrag liest sich folgendermassen: «Ohne Pietro wärst du nicht da, wo du bist, denn er hat dich mitgezogen, anstatt nur an sich zu denken, so wie du. Wirklich armselig, dann noch hier ein Hallelujah zu singen. *kotz*». Weiter heisst es: «Sie ist echt eine hübsche Frau, aber der Charakter ist so was von hässlich...es sagt keiner was, wenn man sich in einen anderen verliebt und trennt...aber das so hinterhältig zu machen und Pietro als Dummkopf der Nation darzustellen und so zu demütigen, dass er das von den Medien erfahren muss...ist das letzte...»

Klar, dass es Sarahs Mama Sonja Strano irgendwann gereicht hat. Welcher Mutter würde bei einem so gewaltigen Shitstorm gegen ihre Tochter nicht der Kragen platzen? «Weisst du Kleines, lies dir das hier am besten gar nicht durch. Die meisten Kommentare sind einfach sinnlos und asozial, so wie die Verfasser wahrscheinlich selbst auch», schreibt Strano unter Sarahs Post.

Auch zu einigen besonders bösen Kommentare der «Fans» gab sie ihren Senf dazu: «Stell dir bitte jetzt mal vor, deiner Tochter würden fremde Menschen, ohne dass sie wirklich irgendwas von deiner Tochter wissen, den Tod wünschen. Ihr Kind als Bratzenkind und Bastard betiteln. Deine Tochter als Hure, Nutte... ohne dass sie einen wirklichen Grund haben!» Der gewaltige Shitstorm trieb Strano schliesslich selbst zu einer krassen Wortwahl: «Was ich hier und überall unberechtigterweise über mein Kind lese, würde mich zur Massenmörderin werden lassen, wenn ich nicht zu blöd dafür wäre. Denn das ist Mord, was ihr hier macht. Seelischer Mord!»

bangshowbiz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.