PEOPLE: Nora Tschirner freut sich schon auf «Tatort»

Die Schauspielerin wird heute Abend erneut im Weimarer «Tatort» im Ersten zu sehen sein. Sogar eine dritte Folge mit ihr als Kommissarin Kira Dorn ist geplant.

Drucken
Teilen
Die deutsche Schauspielerin Nora Tschirner, hier auf dem roten Teppich bei den Audi Generation Awards in München, spielt für die Krimireihe «Tatort» eine Kommissarin. (Bild: bangshowbiz / Marc Müller (dpa))

Die deutsche Schauspielerin Nora Tschirner, hier auf dem roten Teppich bei den Audi Generation Awards in München, spielt für die Krimireihe «Tatort» eine Kommissarin. (Bild: bangshowbiz / Marc Müller (dpa))

Nora Tschirner hat am Neujahrsabend ihr erstes Highlight im neuen Jahr. Die Schauspielerin ist nämlich zum zweiten Mal mit Christian Ulmen mit dem Weimarer «Tatort» im Ersten zu sehen. Nach einem erfolgreichen ersten Teil folgt die Fortsetzung, die nach Angaben der 33-Jährigen alles andere als langweilig werden wird - nach einer für viele «Tatort»-Fans vermutlich durchgefeierten Silvesternacht aber bestimmt genau das Richtige, um gemütlich auf der heimischen Couch zu entspannen.

Über «Der Irre Iwan», wie der «Tatort» mit Tschriner, die darin die Kriminalkommissarin Kira Dorn spielt, heißt, sagte sie im Interview mit «rp-online.de»: «Ich fühle mich davon schön durchgerüttelt und sehr gut unterhalten.» Auf die Frage, ob sie sich mit dem Gedanken anfreunden könne, eine Seriendarstellerin zu sein, erklärte der «Keinohrhasen»-Star: «Ich habe überhaupt kein Problem mit dem Etikett Seriendarsteller. Vom Weimarer «Tatort» ist zum Beispiel eine dritte Folge fest geplant. Wenn etwas fortgesetzt wird, was mir schon beim ersten Mal große Freude bereitet hat und was ein hohes Qualitätslevel hält, dann ist das eine wunderbare Nachricht, dass es weitergeht. Alle Beteiligten lassen sich aber offen, das von Mal zu Mal zu prüfen.»

bangshobiz