Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

PEOPLE: Versöhnung zwischen Calvin Harris und Taylor Swift?

Der DJ und die Sängerin haben sich wieder vertragen. Die beiden werden jedoch nicht wieder zusammenkommen.
Taylor Swift und Calvin Harris haben sich allem Anschein nach wieder vertragen. (Bild: bang)

Taylor Swift und Calvin Harris haben sich allem Anschein nach wieder vertragen. (Bild: bang)

Die Trennung der Stars hatte hässliche Wogen in der ganzen Showbiz-Welt geschlagen. Jetzt scheint wieder alles in Ordnung zu sein. Insider teilten TMZ mit, dass Swift und der schottische DJ angefangen hätten, sich gegenseitig Nachrichten zu schreiben, kurz nachdem die Beziehung von der Sängerin mit Tom Hiddleston in die Brüche gegangen war. Wer die erste Nachricht geschrieben hatte, sei unklar. Ihre Romanze wollen die beiden anscheinend jedoch nicht wieder aufflammen lassen. Das ehemalige Paar habe auch noch nicht telefoniert oder sich persönlich getroffen. Dennoch reichten die Textnachrichten angeblich aus, um den Unmut nach der Trennung im vergangenen Juni aus dem Weg zu räumen.

Der 32-Jährige hatte gegenüber GQ zugegeben, wie sehr ihn die Trennung belasten würde: "Es ist sehr schwer, wenn etwas, das ich als sehr persönlich ansehe, sich so öffentlich abspielt. Die Folgen der Beziehung wurden sehr viel mehr in der Öffentlichkeit dargestellt, als die Beziehung selbst. Als wir zusammen waren, waren wir sehr vorsichtig, um nicht Teil des Medienzirkus zu sein. [Taylor] hat meine Gefühle dahingehend sehr respektiert." Der Sänger bereut, dass er seinem Ärger auf Twitter Luft gemacht hatte, als Taylor verriet, dass sie den Song 'This Is What You Came For' geschrieben hatte. Rückblickend fügte der 'Summer'-Hitmacher hinzu: "Es hat sich angefühlt, als würde sich alles aufstauen und dann bin ich explodiert. [...] Ich brauchte einige Zeit um zu verstehen, dass die sozialen Netzwerke eigentlich unwichtig sind. Ich bin generell ein sehr positiver Typ."

bangshowbiz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.