Zufall

Blatter und Leuenberger begegnen sich im ÖV

Prominente Personen sind gewöhnlich selten im Zug anzutreffen. Dass sich dort zufällig gleich zwei dieser Berühmtheiten begegnen, grenzt an Zufall. Dennoch kommt es vor - wie Fifa-Präsident Sepp Blatter (74) erzählt.

Drucken
Teilen
Ist bisweilen im Zug anzutreffen: Fifa-Präsident Sepp Blatter (Archiv)

Ist bisweilen im Zug anzutreffen: Fifa-Präsident Sepp Blatter (Archiv)

Keystone

"Einmal traf ich im Zug alt Bundesrat Moritz Leuenberger, als er noch im Amt war", erinnert sich Blatter im Interview mit der "Weltwoche". Der Ex-Verkehrsminister sei ob dieser Begegnung ganz überrascht gewesen.

"Er vermutete, ich würde mich nur per Helikopter bewegen. So ein Unfug. Ich bin nicht abgehoben", sagt der Chef des Fussball-Weltverbandes. Auch im Fifa-Hauptquartier am Zürichberg könne man ja vorbeikommen.

In seiner Position als Fifa-Offizieller gehört der Walliser offensichtlich nicht zu den Normalverdienern. Unlautere Geldbezüge sind für ihn aber kein Thema. "Mal ganz ehrlich: Ich würde mich schämen, wenn ich Geld für etwas bekäme, das ich nicht geleistet habe."