Königin Silvia brach sich in Davos die Schulter

Schwedens Königin Silvia hat sich am Mittwoch beim Skifahren in Davos die rechte Schulter gebrochen. Die 71-Jährige liegt im Spital Davos, wo sie bereits operiert wurde. Es gehe ihr den Umständen entsprechend gut, heisst es.

Drucken
Teilen
Königin Silvia von Schweden erholt sich von Skiunfall (Archiv)

Königin Silvia von Schweden erholt sich von Skiunfall (Archiv)

Silvia und ihr Mann Carl Gustav weilen seit Montag in Graubünden. Sie wollen trotz des Unfalls nicht sofort nach Schweden zurückkehren, sagte die Sprecherin des Königshauses gemäss "Schweizer Illustrierte" der schwedischen Zeitung "Aftonbladet". Laut Paavo Rillmann, Chefarzt Chirurgie im Spital Davos, hat das Königshaus die Klinik angewiesen, keine weiteren Auskünfte zu erteilen.