Trauerfall

Obduktion gibt keinen Aufschluss über George Michaels Todesursache

Die Obduktion der Leiche von George Michael hat keinen Aufschluss über die Todesursache ergeben. Auch nach der Autopsie sei unklar, woran er im Alter von 53 Jahren gestorben sei, erklärte die Polizei. Weitere Tests folgen, Ergebnisse werden in einigen Wochen erwartet.

Drucken
Teilen
Gedenkstücke vor dem Haus des an Weihnachten verstorbenen George Michael in London. Woran er gestorben ist, bleibt weiterhin unklar. Nach einer Autopsie werden nun weitere Tests vorgenommen.

Gedenkstücke vor dem Haus des an Weihnachten verstorbenen George Michael in London. Woran er gestorben ist, bleibt weiterhin unklar. Nach einer Autopsie werden nun weitere Tests vorgenommen.

KEYSTONE/EPA/ANDY RAIN

Der Lebensgefährte des früheren Wham!-Sängers hatte Michael am ersten Weihnachtstag leblos im Bett gefunden. Michaels Manager Michael Lippman hatte Herzversagen als wahrscheinliche Todesursache genannt.

George Michael hatte 1981 mit seinem Schulfreund Andrew Ridgeley die Band Wham! gegründet, die internationale Erfolge mit "Last Christmas", "Wake Me Up Before You Go-Go" und "Careless Whisper" feierte. 1987 startete Michael eine Solokarriere. Insgesamt verkaufte der Popstar im Laufe seiner Karriere mehr als hundert Millionen Platten.

Immer wieder hatte George Michael jedoch auch mit Drogenproblemen Schlagzeilen gemacht. Von der Polizei wurde er in den vergangenen Jahren mehrfach wegen Besitzes von Cannabis und Crack verwarnt, 2010 fuhr er unter Drogeneinfluss mit seinem Geländewagen in ein Schaufenster.