Klapperstorch?

Putins Freundin soll in Tessiner Privatklinik Baby bekommen haben

Seit einer Woche wird über den Verbleib Wladimir Putins gerätselt. Besucht er womöglich im Tessin seine Geliebte Alina Kabajewa im Wochenbett? Angeblich hat die 32-jährige Spitzensportlerin in einer Klinik in Lugano ein Kind geboren.

Drucken
Teilen
Alina Kabajewa an der Vorausscheidung zur Akrobatik Weltmeisterschaft in der Ukraine 2003 .
5 Bilder
Alina Kabajewa ist Olympiasiegerin in ryhthmischer Gymnastik.
Laut Gerüchten haben Putin und Kabajewa schon drei Kinder zusammen.
Putins hübsche Sportler-Freundin Alina Kabajewa
Putin liess sich erst im vergangenen Jahr von seiner Frau scheiden. Hier besucht Kabajewa den russischen Präsidenten im Kreml im Jahr 2004.

Alina Kabajewa an der Vorausscheidung zur Akrobatik Weltmeisterschaft in der Ukraine 2003 .

Keystone

Es sei ein Mädchen, will "Blick" von einer Gewährsperson erfahren haben. Die "NZZ" hat vor Ort recherchiert: Kabajewa, Olympiasiegerin in rhythmischer Gymnastik, sei in den letzten Wochen schwanger in Lugano gesehen worden und habe Arzttermine in der Clinica Sant'Anna wahrgenommen. Aus Ärztekreisen hat die "NZZ" erfahren, dass in der betreffenden Klinik in den letzten Tagen die medizinischen Teams verstärkt worden seien.

Das Spital ist bekannt für seine Maternité und den exquisiten VIP-Service. Auch Berlusconis Tochter und Michelle Hunziker hätten deren Dienste in Anspruch genommen, berichtet die "NZZ" online.

Die Reporter wurden aber nicht weiter fündig. "Ein aussergewöhnliches Sicherheitsdispositiv" gebe es nicht, schreiben sie. Und die Klinikdirektorin Michela Pfyffer von Altishofen liess mitteilen, dass es nicht Usus sei, Auskünfte über Klienten zu erteilen.

Putin war angeblich am 5. März zum letzten Mal öffentlich aufgetreten. Danach sagte er einen Staatsbesuch in Kasachstan ohne Angaben von Gründen ab. Sein nächster Termin soll der 16. März sein.

Gemäss "Blick" könnte das neugeborene Mädchen schon das dritte gemeinsame Kind von Putin und Kabajewa sein: "2009 sollen schon Sohn Dmitri und 2012 eine Tochter zur Welt gekommen sein", schreibt die Zeitung online.