Fachwechsel

Rapper Bligg will den üblen Gangster spielen

Sieht man Bligg (35) bald auf der Leinwand? Zumindest wäre der erfolgreiche Musiker einer Filmrolle nicht abgeneigt: "Ich könnte mir die Schauspielerei vorstellen, aber ich weiss nicht, ob ich es kann."

Drucken
Teilen
Bligg (links) mit dem Sänger Ronan Keating in Cannes

Bligg (links) mit dem Sänger Ronan Keating in Cannes

Keystone

In einem Interview mit der Zeitschrift "Schweizer Illustrierte" sagte der Zürcher: "Meine Rolle wäre wohl ein übler Gangster."

Bligg weilte als Botschafter der Schaffhauser Edel-Uhrenmarke IWC am Filmfestival in Cannes. Er sei ein Fan von Regisseur Luc Besson und möge die Schauspieler Moritz Bleibtreu, Vincent Cassel, James Gandolfini, Robert de Niro sowie Al Pacino, fügte Bligg hinzu. "Ihnen nehme ich ab, was sie spielen." Als Lieblingsschauspielerinnen bezeichnete der Rapper Charlize Theron und Monica Belluci.