Jass-Marathon

Roman Kilchsperger jasst jeden Freitag zwölf Stunden lang

Roman Kilchsperger, der nächste Woche zum ersten Mal den "Donnschtigs-Jass" moderiert, ist auch privat ein leidenschaftlicher Jasser. Zusammen mit seinen Freunden frönt der Zürcher jeden Freitag jeweils zwölf Stunden am Stück dem Kartenspiel.

Drucken
Teilen
Roman Kilchsperger: ab nächster Woche mit Jasskarten auf Sendung (Quelle: SRF)

Roman Kilchsperger: ab nächster Woche mit Jasskarten auf Sendung (Quelle: SRF)

Keystone

Dabei spielt der 41-Jährige auch leidenschaftlich gerne um Geld. "Ich brauche das Gefühl, dass es wehtut, wenn ich einen Fehler mache. So kommt es vor, dass ich an einem Jassabend 200 Franken verliere", verrät der Moderator der "GlücksPost". "Das ist es mir aber wert, schliesslich haben wir zwölf Stunden Spass", fügt er hinzu.

Für den "Donnschtigs-Jass" hat Kilchsperger zusammen mit Gölä (42) und Florian Ast (35) einen Song aufgenommen, wie der "Blick" berichtet. Mit dem volkstümlichen Lied wolle er zu Beginn jeder Sendung das Publikum begrüssen.

Kilchsperger ist seit sieben Jahren mit Viola Tami (30) glücklich. Zusammen haben sie zwei Söhne: Niccolo (5) und Leandro (2). Auf die Frage der "GlücksPost", ob damit die Familienplanung abgeschlossen sie, antwortete Kilchsperger: "Für mich schon. Aber Viola hat immer ein gefährliches Glänzen in den Augen."