Loslassen

Sandra Studer lässt ihre Kinder gerne fliegen

SRF-Moderatorin Sandra Studer glaubt, ihren vier Kindern genug Nestwärme zu geben, dass sie immer wieder zurückkommen. "Ich bin keine 'Gluggere' und finde es wahnsinnig schön, wenn meine Kinder ihre Flügel ausbreiten und davonfliegen."

Drucken
Teilen
Gibt ihren vier Kindern gerne Nestwärme, ist aber keine "Gluggere": SRF-Moderatorin Sandra Studer. (SRF)

Gibt ihren vier Kindern gerne Nestwärme, ist aber keine "Gluggere": SRF-Moderatorin Sandra Studer. (SRF)

Keystone/Oscar Alessio

So wie derzeit der 19-jährige Sohn Gian, der im Zwischenjahr vor seinem Studium auf Reisen war und demnächst ein Praktikum in Barcelona absolvieren wird. Oder die 17-jährige Lili, die das Nest auch bald verlassen könnte. "Glücklicherweise habe ich ja auch noch jüngere Kinder", sagte Studer zur "Glückspost". Nina, 11, und Julia, 9.

"Family-Time" geniessen die 49-jährige Fernsehfrau und Ehemann Luka Müller am liebsten in ihrem "Familienhorst" im Münstertal. Einem Ferienhaus, so gross, dass allein am Wohnzimmertisch 15 Leute Platz finden. "Wir mögen es, Menschen um uns zu haben - schöne Abendessen, lange Gespräche und Spiele-Abende."