Spitzengastronomie

Spitzenkoch Jacky Donatz hängt die Schürze an den Nagel

Spitzenkoch Jacky Donatz - 15 Gault-Millau-Punkte - geht in Pension. Im Zürcher Restaurant "Sonnenberg", das er vor 17 Jahren übernommen habe, habe er die beste Zeit seines Berufslebens gehabt, sagt er. Aber er habe immer gesagt, er wolle auf dem Höhepunkt aufhören.

Drucken
Teilen
Der Bündner Spitzenkoch Jacky Donatz verlässt Ende Jahr das Zürcher Restaurant "Sonnenberg" und verabschiedet sich voraussichtlich in die Rente. (Pressebild)

Der Bündner Spitzenkoch Jacky Donatz verlässt Ende Jahr das Zürcher Restaurant "Sonnenberg" und verabschiedet sich voraussichtlich in die Rente. (Pressebild)

Pressebild

Und jetzt, mit knapp 65, sei der Zeitpunkt gekommen. "Ich werde es erstmal etwas ruhiger angehen, und dann das tun, worauf ich Lust habe", lässt sich der Bündner in einem Communiqué zitieren. Der 27. Dezember, sein 65. Geburtstag, werde sein letzter Arbeitstag im "Sonnenberg" sein.

Dann wird er zum vorläufig letzten Mal mit dem silbernen Löffel, den ihm seine Frau vor über 30 Jahre geschenkt hat, alles vorkosten, was die Küche verlässt.

Über Donatz' Nachfolge wird laut Communiqué im Herbst informiert.