Rabenvater

Vincent Raven gibt neuerdings Kurse im Rabenverstehen

Der Berner Mentalist Vincent Raven, bekannt aus dem "Dschungelcamp", gibt ab April Kurse unter dem Motto "Das Raben-Prinzip: Was wir von Raben lernen können". Der dreieinhalbstündige Workshop kostet 490 Franken - aber dafür gibt's ein "hochwertiges Pendel" gratis.

Drucken
Teilen
Vincent Raven 2008 nach dem Gewinn der "The next Uri Geller Show"

Vincent Raven 2008 nach dem Gewinn der "The next Uri Geller Show"

In dem Kurs kann man unter anderem lernen, "so schnell und scharfsinnig wie ein Rabe beobachten, um unbewusste Signale und Energiefrequenzen aus der Umgebung wahrzunehmen und für sich zu nutzen", heisst es auf Ravens Homepage. Auch die Nutzung von Gerüchen "für den spirituellen Äther-Körper" sowie die Kunst, mit einem Pendel Antworten auf persönliche Fragen zu erhalten, werden unterrichtet.

Als die "GlücksPost" für ihre aktuelle Ausgabe Raven und seinen Raben Odin besuchte, konnte sie vom Vogel vor allem lernen, Befehle zu verweigern. Selbst Ravens 21-jähriger Sohn Lars, der angeblich auch spirituelle Fähigkeiten hat, hält nicht viel von Raben, wie der Vater gegenüber der Zeitschrift eingestand, "er sagt, sie seien ihm zu wenig kontrollierbar".

Vielleicht sollte man besser von Vincent Raven lernen, als von seinen Raben. Immerhin ist er Träger des Pegasus Award 2007 in der Kategorie "das psychische Medium, das die meisten Menschen mit dem geringsten Aufwand zum Narren gehalten hat".