Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

POLITIK: Lilian Uchtenhagen ist gestorben

Die ehemalige SP-Nationalrätin Lilian Uchtenhagen ist am Dienstag gestorben. Sie hatte als erste Frau für den Bundesrat kandidiert.
Wurde als eine der ersten Frauen in den Nationalrat gewählt: Die Zürcher SP-Politikerin Lilian Uchtenhagen, hier auf einer Aufnahme von 2003. (Bild: KEYSTONE/EDI ENGELER)

Wurde als eine der ersten Frauen in den Nationalrat gewählt: Die Zürcher SP-Politikerin Lilian Uchtenhagen, hier auf einer Aufnahme von 2003. (Bild: KEYSTONE/EDI ENGELER)

Die Schweizer Politikerin wurde 1928 in Olten geboren und trat 1970 trat der SP der Stadt Zürich bei. Sie verstarb laut einer Meldung von «NZZ Online» am Dienstag im Alter von 87 Jahren.

Die Politikerin wurde 1971 als eine der ersten Frauen in den Nationalrat gewählt. 1983 verpasste sie die Wahl zur Bundesrätin. Im November 1991 trat sie aus der Politik zurück.

zfo

Lilian Uchtenhagen, SP-Politkerin, Nationalraetin und Bundesratskandidatin, aufgenommen im November 1983 an ihrem Arbeitstisch. (Bild: KEYSTONE/Euler)

Lilian Uchtenhagen, SP-Politkerin, Nationalraetin und Bundesratskandidatin, aufgenommen im November 1983 an ihrem Arbeitstisch. (Bild: KEYSTONE/Euler)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.