PRÄTTIGAU: Sechs Verletzte und vier Mal Totalschaden

Bei einem Verkehrsunfall am Freitag bei Grüsch sind sechs Personen verletzt worden. Vier Autos, die total beschädigt wurden, waren in die Kollision auf der Nationalstrasse A28 verwickelt.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle bei Grüsch. (Bild: Kapo GR)

Die Unfallstelle bei Grüsch. (Bild: Kapo GR)

Laut Polizei stiessen am Mittag zwei in Richtung Landquart und zwei in Richtung Davos fahrende Personenwagen zusammen. Ein Lenker und seine Mitfahrerin wurden im Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr Landquart rückte mit zwölf Personen aus, um das Auto aufzubrechen und die Verunfallten zu bergen.

In den am Unfall beteiligten Fahrzeugen verletzten sich drei Personen mittelschwer und drei leicht. Sie wurden mit der Rega, der Rettung Chur sowie zwei Ambulanzen ins Kantonsspital Graubünden nach Chur und ins Spital Schiers gebracht.

Der Verkehr wurde nach der schweren Kollision über Grüsch umgeleitet. Es kam zu Rückstaus. Von der Kantonspolizei Graubünden standen fünf Patrouillen im Einsatz. Wie es zum Unfall kam, klärt die Polizei ab.

sda