PRIMAVERA-PARTY: Nadine verzaubert Luzern am DJ-Pult

Das Casineum im Grand Casino Luzern kochte bis um vier Uhr gestern Morgen: 770 Fans tanzten an der Primavera-Party von Radio Pilatus ausgelassen in den Frühling.

Drucken
Teilen
nadine Vinzens mit Maik Wisler (links) uund Andy Wolf an der Primavera-Party 2010 von Radio Pilatus. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

nadine Vinzens mit Maik Wisler (links) uund Andy Wolf an der Primavera-Party 2010 von Radio Pilatus. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Und einige Stargäste verzauberten die Leuchtenstadt am DJ-Pult. Schauspielerin Nadine Vinzens etwa, die eigens ihre Dreharbeiten für den Schweizer Film «Overbooked» (Regie: Matthias J. Michel) unterbrach. Während drei Tagen spielt die ehemalige Miss Schweiz in Zürich in ihrer ersten Kinorolle eine sehr böse und überemotionale Zicke namens Viktoria spielt. Pilatus-Moderator Maik Wisler hatte die Bündnerin nach Luzern gelotst, musste dafür aber einen Tag lang als Miss verkleidet am Radio moderieren. «Was man nicht alles macht, um Frühlingsgefühle auf unserer Party aufkommen zu lassen», schmunzelte Wisler.

Nadine geniesst
Nun, Frühlingsgefühle in Form von Schmetterlingen im Bauch sind bei Nadine Vinzens «im Moment keine» da: Die hübsche Bündnerin geniesst nach der Scheidung von ihrem amerikanischen Ehemann Neshawn Hubbard ihr Leben als Single. «Um den Frühling wirklich zu spüren, ist es mir hier in der Schweiz noch eine Spur zu kalt», erklärte Vinzens. «Aber in einer Woche startet dafür die schönste Jahreszeit bei mir so richtig, wenn ich wieder zurück in Los Angeles bin.» Auch andere Primavera-Ehrengäste erleben den Frühling als Single. «Immer dann, wenn die Winterkleider in den Keller wandern und wenn einem der Putzfimmel packt, dann ist Frühling», stellte Sängerin Fabienne Louves («Fabulös») fest. «Fürs Putzen sind die übrigen Mitglieder meiner Wohngemeinschaft zuständig», schmunzelte neben Fabienne die Zürcher Sängerin Börni. «Ich bin mehr fürs Kochen zuständig und liebe in dieser Jahreszeit vor allem das frische, knackige Frühlingsgemüse.»

Nicole beobachtet
Nicole Kammermann
, seit gut einem Jahr Sängerin in der Zürcher Rockgruppe «Redwood», spürt den Frühling vor allem in der Natur: «Ich liebe es, die natur zu beobachten und erfreue mich an allem, was so farbenfroh spriesst und wächst.» Die Schwyzer Sängerin legte zusammen mit «Redwood»-Bassist Alex Lim heissen Sound auf. Genauso wie Radio Pilatus-Moderator Andy Wolf, für den der Frühling immer mit Sport verbunden ist: «Frühling ist für mich dann, wenn ich draussen in Stansstaad wieder mit Tennisspielen beginne.» Seine Radiokollegin Selina Schürch freut sich, wenn ihr im Frühling das frühe Aufstehen vor ihrer Morgen-Show um 3.15 Uhr morgens «angenehm erleichtert» wird.

Linda dementiert
Wetter-Moderatorin Linda Gwerder spürt im Frühling stets «viel, viel mehr Power und Energie». Die Wetter-Moderatorin dementierte eine Beziehung zu Mister Schweiz-Kandidat Marc Bochsler. Nach vier Jahren hatte sie sich im Januar von ihrem Freund Ronny Spitzli getrennt. «Für eine neue Beziehung bin ich noch gar nicht bereit», beteuerte Gwerder, die nach dem Rummel um Marc jetzt erst Mal eine Woche Ferien in Ägypten geniesst. Echte Frühlingsgefühle in der Bauchgegend spürt indessen Simon Nuo: Der Bruder von Sänger Patrick Nuo wird im Juni seine Janine auch noch kirchlich heiraten – Glückwunsch!

André Häfliger