Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

PROMINENZ AM CSI ZÜRICH: Athina springt in den Pferdehimmel

Auch viele prominente Frauen wollen es wissen - und finden ihr Glück auf dem Pferderücken. Was ein Promi-Rundgang am CSI Zürich beweist.
Millionenerbin Athina Onassis de Miranda. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Millionenerbin Athina Onassis de Miranda. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Milliardenerbin Athina Onassis de Miranda, Ex-Tennisstar Martina Hingis, Prinzessin Haya von Jordanien oder Corinna Schumacher und Jenny Räikkönen, die Ehefrauen der Bolidenkönige Michael Schumacher und Kimi Räikkönen– viele prominente Frauen suchen ihr Glück auch auf dem Rücken edelster Pferde. Am Weltklasse-Springreitturnier CSI Zürich gibt eine richtig Gas: Profi-Springreiterin Athina Onassisde Miranda. Die Enkelin des griechischen Reeders Aristoteles und seit drei Jahren auch die Ehefrau von Brasil-Star Alvaro Alfonso de Mirtanda Neto (Weltnummer 4) ist längst ins obere Mittelfeld der Springreit-Klasse aufgestiegen. Und total am Boden geblieben: Keine Spur von VIP-Behandlung, keinerlei Extrawürste: Athina findet man im Hallenstadion nie unter der Prominenz sondern auf der Reitertribühne und im Stall. «Sie ist eine ganz ruhige, nette und bescheidene Persönlichkeit und hat überhaupt keine Allüren», attestiert denn auch CSI-Co-Präsident Rolf Theiler.

Athina Onassis de Miranda– in Zürich fühlt sie sich pudelwohl. «Die Schweiz, Land und Leute, liebe ich sowieso», erzählte sie. «Und dieses Turnier wird seinem Ruf als einem der besten der Welt jedes Jahr gerecht.» Springreiten – das ist ihre grosse Leidenschaft. «Schon als Mädchen hat mich dieses Fieber gepackt. Ich hoffe, es lässt mich noch lange nicht los.» Schlecht für die Familienplanung! Athina bestätigt: «Nein, Kinder sind für uns im Moment noch kein Thema.»

Hingis will es wissen
Ganz unerkannt weilte Martina Hingis am Donnerstag am CSI. In aller Stille bereitet sich die ehemalige Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste auf ein Comeback in der Sportart vor, die sie schon immer heiss liebte: Hingis hat im Moment fünf Pferde und wird ab Oktober, nach Ablauf ihrer zweijährigen Dopingsperre, wieder Springreit-Turniere bestreiten. Prinzessin Haya indes hat sich vom Spitzensport zurückgezogen und ist heute Präsidentin des internationalen Reitsportverbandes FEI mit Sitz in Lausanne. Corinna Schumacher hat das Reiten seit Jahren zu ihrem grossen Hobby erkoren und Jenny Räikkönen hat ihre drei Springpferde in der Nähe von Zürich im Stall des Schweizer Spitzenreiters Steve Guerdat.

Botschafter Hitzfeld?

Andere sind noch nie auf ein Pferd gestiegen. «Ein faszinierender Sport – aber ich bleibe lieber bei dem, was ich kann», schmunzelte TV-Star Rainer Maria Salzgeber. Fussball-Natitrainer Ottmar Hitzfeld bestritt immerhin schon mal ein Sulky-Rennen: «Mich hat's in diesem kleinen Wägelchen hinter dem rasenden Pferd ganz schön durchgeschüttelt», lächelte der neue Schweizer Botschafter der Sport-Benefizorganisation «Laureus». Der zweifache Olympiasieger Edwin Moses hat sie gegründet. «Ich durfte letztes Jahr hier am CSI erstmals auf einem Pferd etwas in der Landschaft rumreiten – es ist so schön!»

?und Single Thurnherr
In den Ferien im kanadischen British Columbia hat vor einigen Jahren TV-Star Bernard Thurnheer das Glück der Pferde erfahren dürfen. «Ich verstehe, dass einem diese Leidenschaft richtig packen kann», erzählte Thurnheer, der «Rocky Horror Show»- Regisseurin Annette Kippenhahn an den CSI einlud. «Nichts da», lachte Single Thurnheer vor den Medien. «Es ist eine Gegeneinladung zur Premiere ihrer Show in Zürich.» Ganz begeistert vom «fantastischen Pferdespektakel» war auch die Luzerner Rollstuhlfahrerin Edith Hunkeler. Ihre Schwägerin und ihr Schwager, Ex-Skistar Franco Cavegn, sind dem Springreitsport leidenschaftlich verbunden.

André Häfliger, Zürich

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.