Räuber ist weiter auf der Flucht

Ende Oktober hat ein Unbekannter die Raiffeisenbank in Sins überfallen. Jetzt veröffentlicht die Kantonspolizei Aargau Bilder aus der Überwachungskamera.

Drucken
Teilen
Eine Überwachungskamera hat den Überfall ausgezeichnet. (Bild: Kapo AG)

Eine Überwachungskamera hat den Überfall ausgezeichnet. (Bild: Kapo AG)

Am 27. Oktober hat ein bewaffneter Mann eine Bank in Sins AG überfallen. Er raubte mehrere tausend Franken. Verletzt wurde niemand. Trotz intensiver Fahndung blieb der Täter verschwunden. Die Aargauer Kantonspolizei sucht Augenzeugen. Kurz vor 17 Uhr trat der unmaskierte Mann wie ein gewöhnlicher Kunde an den Schalter der Raiffeisenbank in Sins heran. Zunächst wünschte er eine Bargeldauszahlung. Daraufhin zog er seine Jacke nach oben, worunter eine Pistole zum Vorschein kam, die im Hosenbund steckte, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Die Schalterangestellte realisierte die Situation und händigte ihm mehrere tausend Franken aus. Gleichzeitig löste die Frau Alarm aus. Obwohl die alarmierte Polizei eine Grossfahndung auslöste, konnte sie den Räuber nicht schnappen.

Wer Hinweise zum unbekannten 40 bis 50-jährigen Mann machen kann, wird gebeten, sich mit der zuständigen Kantonspolizei Ist in Baden unter Telefonnummer 056 200 11 11 in Verbindung zu setzen.

sda