RAUCHENTWICKLUNG: Laborgebäude des Kantonsspitals Sitten evakuiert

Wegen einer starken Rauchentwicklung ist am Mittwoch das Zentralinstitut der Spitäler von Sitten evakuiert worden. Auslöser dafür war die Entweichung eines giftigen Produktes in der Pathologie.

Merken
Drucken
Teilen
Im Spitallabor in Sitten ereignete sich ein Chemieunfall. (Bild: Dominic Steinmann/Keystone)

Im Spitallabor in Sitten ereignete sich ein Chemieunfall. (Bild: Dominic Steinmann/Keystone)

Zum Glück sei niemand verletzt worden, sagte Eric Bonvin, Generaldirektor von Spital Wallis, am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Das Zentralinstitut der Spitäler (ZIS) vereint verschiedene Dienste wie Laboratorien. Im Gebäude sind rund 200 Personen tätig. (sda)