Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Reise in eine friedliche, hippe Metropole

Bild: Karte: mri

Bild: Karte: mri

Anreise: Germania fliegt zweimal pro Woche (Donnerstag und Sonntag) in knapp vier Stunden ab Zürich jeweils am Abend direkt nach Beirut. Zurück geht es frühmorgens am Freitag oder Montag. Hin- und Rückflug kosten rund Fr. 450.– (inkl. Taxen). Alle anderen Fluggesellschaften schalten Stopovers in ihren Heimatflughäfen ein.

Hotels: In Beirut und in den Touristen­orten des Libanons ist die Auswahl riesig. Vom einfachen Zwei-Sterne-Hotel bis zum Luxushaus ist alles anzutreffen. Zu ­empfehlen ist, sich ein zentral gelegenes ­Hotel in der Innenstadt auszusuchen, um die Stadt zu Fuss erkunden zu können.

Essen: Die libanesische Küche ist eine Offenbarung. Sie vereint Elemente der Mittelmeerküste mit der arabischen Küche. Am bekanntesten sind Mezze, kleine Speisen ähnlich den spanischen Tapas.

Im Land reisen: Der öffentliche Verkehr ist relativ schlecht ausgebaut. Am besten mietet man ein Auto oder lässt sich im Taxi herumführen (ca. 80 Dollar pro Tag).

Reisehinweise: Touristenorte wie Beirut und Byblos gelten als ungefährlich. Auch Reisen in den Norden und Süden des Landes sind möglich.

Infos: www.eda.admin.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.