Rezept: Zanderfilet im Tempurateig

Merken
Drucken
Teilen

Das Rezept stammt von Andreas Stübi, Leiter Küche im Seehotel Hermitage, Luzern. Seine im Tempurateig zubereiteten Zanderfilets bleiben uns in bester Erinnerung. Auch da braucht es etwas Fingerspitzengefühl, damit das Innenleben mit dem Drumherum zum genussvollen Erlebnis wird.

Zutaten Teig

  • 180 g Tempuramehl (im Asia-Geschäft)
  • 180 g Wasser kalt
  • 1 KL Backpulver
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung

Für 4 Personen zirka 600 g Fisch für einen Hauptgang, für eine Vorspeise rund die Hälfte. Zanderfilet fingerdick portionieren, marinieren mit Zitronensaft, würzen mit einer Gewürzmischung: wenig Salz, weisser Pfeffer, gemahlener Rosmarin, Dill, Fenchelkraut oder -samen, gedörrte Zitronenschale. Dann die Fischstücke durch den Teig ziehen (wie im Text bei à l’Orly beschrieben), im heissen Öl (zirka 180 Grad) frittieren.