Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHAFFHAUSEN: Franz W. trug bei Verhaftung Armbrüste auf sich

Bei der Verhaftung des Tatverdächtigen Franz W. in Thalwil hat die Polizei zwei geladene Armbrüste und angespitzte Holzstücke gefunden. Der Mann sitzt im kantonalen Gefängnis in Schaffhausen.
Der erste Staatsanwalt Peter Sticher (links) und Ravi Landolt, Gesamteinsatzleiter der Polizei. (Bild: Ennio Leanza/Keystone)

Der erste Staatsanwalt Peter Sticher (links) und Ravi Landolt, Gesamteinsatzleiter der Polizei. (Bild: Ennio Leanza/Keystone)

Ravi Landolt, Gesamteinsatzleiter der Schaffhauser Polizei und der erste Staatsanwalt Peter Sticher informierten um 10 Uhr über die Verhaftung von Franz W. Der Mann, der am Montag in Schaffhausen mehrere Personen mit einer Motorsäge verletzt haben soll, ist am Dienstagabend um 18.50 Uhr im zürcherischen Thalwil festgenommen worden. Die Polizeiaktion habe rund 45 Minuten gedauert. Bei seiner Verhaftung trug er laut Peter Sticher zwei geladene Armbrüste mit Pfeilen und zwei angespitzte Holzstücke auf sich. Die Tatwaffe – die Motorsäge – konnte jedoch nicht gefunden werden. Der Tatverdächtige sei zu Fuss unterwegs gewesen und habe sich bei seiner Festnahme «anständig und kooperativ» verhalten. Die entscheidenden Hinweise seien aus der Bevölkerung gekommen.

Wie der Mann von Schaffhausen nach Thalwil gelangt ist, weiss die Polizei noch nicht. Er wurde noch am Dienstagabend ins kantonale Gefängnis nach Schaffhausen gebracht, wo er am Mittwochmittag zum ersten Mal vernommen werden soll.

300 Polizisten im Einsatz

Ravi Landolt erklärt zudem, dass insgesamt mehr als 300 Polizisten im Einsatz gestanden seien. Polizeiaktionen habe es im Raum Schaffhausen, Diessenhofen (TG) und im Zürcher Weinland gegeben. Ein Mann befindet sich weiterhin in Spitalpflege. Er wurde schwer verletzt und mittlerweile operiert.

Die Staatsanwaltschaft Schaffhausen hat ein Strafverfahren eröffnet. Für den Beschuldigten soll heute eine Untersuchungshaft beantragt werden.

jvf

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.