SCHWEIZ: Regen in der Nacht und kalte Temperaturen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag erfasst eine Kaltfront aus Westen die Schweiz. Dies führt zu Niederschlag und die Schneefallgrenze sinkt.

Drucken
Teilen
Eine Frau spaziert durch den Regen in Zürich. (Archivbild) (Bild: Keystone)

Eine Frau spaziert durch den Regen in Zürich. (Archivbild) (Bild: Keystone)

Die Kaltfront aus Westen verlagere sich nur sehr langsam ostwärts, informiert Meteonews. Teilweise hinterlässt sie erhebliche Niederschlagsmengen. Im Mittelland dürften zwischen 10 und 30, im Jura zwischen 20 und 40 und den Alpen entlang sowie im Süden zwischen 30 und 50 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Im Norden sinkt die Schneefallgrenze auf etwas unter 2'000 Meter. Meteonews erwartet keine Schäden im grossen Stil, schliesst jedoch kleinere Überflutungen und Hangrutschungen nicht aus.

Wochenende nur im Süden sonnig

Im Verlauf des Freitags beruhigt sich das Wetter. Am Wochenende bleibt es im Norden jedoch wechselhaft und kühl. Am Samstag erreichen die Temperaturen rund 15, am Sonntag 10 bis 12 Grad. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1'000 und 1'400 Metern. Im Süden hingegen sieht es anders aus. Dort gibt es Sonnenschein und Temparaturen zwischen 20 und 22 Grad.


pd/spe