Schweizer des Jahres sind Auto-Freaks

Der Genfer Autosalon, der am Donnerstag von Bundespräsident Pascal Couchepin eröffnet wird, ist auch dieses Jahr ein beliebter Promi-Treffpunkt. Gleich drei Schweizer des Jahres schüttelten einander die Hände.

Drucken
Teilen
Geniesst den Luxus der Maybach-Limousine: Ex-Miss Schweiz, Moderatorin und Model Jennifer Ann Gerber, die neuerdings im Kanton Zug wohnt. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Geniesst den Luxus der Maybach-Limousine: Ex-Miss Schweiz, Moderatorin und Model Jennifer Ann Gerber, die neuerdings im Kanton Zug wohnt. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Der dreifache Schwingerkönig Jörg Abderhalden (2007), sein Vorgänger Köbi Kuhn (2006), Chef der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft und dessen Vorgänger Peter Sauber (2005), Ex-Formel 1-Teamchef.

«Sind wir hier an einem Ehemaligen-Treff», schmunzelte Sauber, der in Laax gerade ein neues Ferienhaus baut und gerade die Golf-Platzreife geschafft hat. «Während hier alle wichtige Leute treffen, bin ich nur Dekoration», lachte Sauber später zu BMW-Motorsportchef Mario Thyssen und Rennkommissar Paul Gutjahr.

Nicht im Ferienhaus, aber sonst gerade umgezogen sind DJ BoBo und Jennifer Ann Gerber: Der Hitparadenstürmer mit Ehefrau Nancy und seinen zwei Kindern in seine neue Villa in Horw und die Ex-Miss Schweiz ins Zugerland. «Bis wir da richtig zu Hause sind, dauert das noch gut ein Jahr», verriet BoBo, der in 55 Tagen mit seiner neuen «Vampires»-Show auf Tour gehen wird. Jenny Gerber lüftete ein Geheimnis – aber nur halbwegs: «Ich bin wieder frisch verliebt, will aber noch nicht sagen, in wen.»

Surer an der Wok-WM
Weiterhin als Single moderiert hier Christina Surer für die TV-«MotorShow». Nach «Stars auf Eis» und der dem zweifachen Versinken im Wasser mit einem Auto (Aufzeichnung für die ARD-Show «Wie schlau ist Deutschland?», ARD am Samstag) geht für sie der Nervenkitzel weiter: «Am kommenden Samstag starte ich in deutschen Altenberg an der Wok-WM von Stefan Raabs TV-Total.» Mit dabei ist da übrigens auch die Walliser Sängerin Stefanie Heinzmann, DJ BoBo war vor zwei Jahren am Start.

«Schumi» beim Chinesen?
Zu einem Krienser Gipfeltreffen kam es gestern: Ruedi Huser, 40 Jahre lang Salon-Direktor in Genf, hatte – neben dem Zürcher Ex-Nationalrat Werner Vetterli– auch Sportreporter-Legende Sepp Renggli zu Gast. Renggli suchte ein neues Auto, in dem auch seine Hündin Chelsea Platz hat: «Sie wiegt 32 Kilo.» Am Montag hatte Huser einen ganz hohen Gast getroffen, aber ausserhalb des Salons: «Ex-Fromel 1-Star Michael Schumacher hat mit Ehefrau Corinna und Ferrari-Direktor Jean Todd bei meinem Lieblings-Chinesen hier in Genf zu Abend gegessen.»

André Häfliger, Genf